Erfurt. Im September beteiligt sich Thüringen an der bundesweiten Katastrophenschutz-Übung Lükex. Das Szenario orientiert sich an durchaus realen Gefahren.

Regelmäßig üben Bund und Länder für Krisen- und Katastrophenfälle. Der Titel der diesjährigen Lükex-Übung: „Cyberangriff auf das Regierungshandeln“. Im September soll der Ernstfall trainiert werden: Ein massiver, bundesweiter Angriff aus dem Internet. Thüringen ist eines der Länder, die sich aktiv an der vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) geplanten Übung beteiligen.