Neuer Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Kirche Hermsdorf ins Amt berufen

Hermsdorf/Oberndorf  Der zweifache Familienvater Dieter Tröger (53) ist neuer Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Kirche Hermsdorf.

Dieter Tröger (links) ist von Bezirksapostel Rüdiger Krause in sein Amt berufen worden. Foto: M. Voigt

Dieter Tröger (links) ist von Bezirksapostel Rüdiger Krause in sein Amt berufen worden. Foto: M. Voigt

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dieter Tröger (53) ist neuer Gemeinde­vorsteher der Neuapostolischen Kirche (NAK) Hermsdorf.

Zur Weihe des neuen und insgesamt 1,6 Millionen Euro teuren Kirchbaus in der Oststraße 3 in Hermsdorf-Ost am Dienstag (12. Juli 2016) ist der zweifache Familienvater in sein Ehrenamt berufen worden. Da die Kirchgebäude in Hermsdorf und Oberndorf nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen, fusionierten die NAK-Gemeinden Hermsdorf und Oberndorf und bauten ein gemeinsames Gotteshaus in Hermsdorf.

Tröger ist Nachfolger von Jürgen Hinzke, der als Vorsteher der Hermsdorfer Gemeinde in den Ruhestand verabschiedet worden ist sowie von Thomas Knolle, der im Zuge der Fusion von seiner Funktion als Vorsteher der NAK-Gemeinde Oberndorf entbunden wurde.

Dieter Tröger arbeitet als Disponent in einem mittelständischen Unternehmen in der Region. Er war die ersten 26 Jahre seines Lebens in Oberndorf zu Hause und ist es nun seit 26 Jahren in Hermsdorf. Tröger sieht es als eine seiner wesentlichen Aufgaben an, die zwei Gemeinden zu einer werden zu lassen. Zudem wolle er Lust auf die Kirche machen und sich für eine große Vielfalt im Gemeinde­leben einsetzen.

„Ich wünsche mir, dass unser Gemeindeleben richtig aktiv ­gestaltet wird. ­Damit haben wir auch schon ­begonnen und unter anderem einen Jugendchor mit derzeit ­etwa 25 Sängern gegründet.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren