Kunst in den Hainich-Wäldern

Hainich  Matthias Fischer hat im Wald-Resort Weberstedt ein Gesamtkunstwerk geschaffen. Bei einer Vernissage präsentiert er die 26 Fassadenmalereien

Matthias Fischer aus Krauthausen hat im Waldresort Weberstedt die 26 Kunstwerke gemalt, die die 26 Häuser zieren.

Matthias Fischer aus Krauthausen hat im Waldresort Weberstedt die 26 Kunstwerke gemalt, die die 26 Häuser zieren.

Foto: Sabine Spitzer

Die imposante Wildkatze an der Fassade des Hütscherodaer Herrenhauses hat der ein oder andere Hainich-Ausflügler sicher schon bestaunt. Gemalt hat sie Matthias Fischer aus Krauthausen, der zum einjährigen Bestehen des Wald-Resorts in Weberstedt sein Gesamtkunstwerk mit Resort-Gründer Jürgen Dawo bei einer Vernissage unter freiem Himmel präsentierte.

26 Wildtier- und Pflanzenarten des Hainich zieren als ganz besondere Kunstwerke die Hauswände des Wald-Resorts am Nationalpark. Sie umfasst eine Vogelreihe, lädt zum Entdecken von Frühblühern und Bäumen ein. Fischer hat an den Fassaden Kunst zum Leben erweckt.

Für Dawo hat der Künstler etwas Einmaliges geschaffen. Er kenne kein anderes Projekt, wo 26 Gemälde an Einfamilienhäusern oder Ferienhäusern entstanden sind. Es sei nicht nur ein Gesamtkunstwerk entstanden, sondern etwas ganz Besonderes auch für die Gäste. Denn sie wohnen nicht in nummerierten Ferienhäusern, sondern im Hirsch oder im Dachs.

Dawo und Fischer kennen sich bereits sehr viele Jahre, wie der Unternehmer zur Vernissage am Mittwoch erzählte. Fischer habe damals ein Selbstbauhaus entstehen lassen, was Dawo sehr beeindruckt hat, wie er bei der Vernissage in Weberstedt berichtete. Fischer ist nicht nur kreativ auf Leinwänden oder Wänden unterwegs, er baut alte Möbel um, lässt Windräder aus alltäglichen Gegenständen von Haushaltsgeräten entstehen.

Der Krauthäuser ist Autodidakt, hat 1995 seine erste Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus seines Heimatorts gehabt. Sein erstes großes Projekt war das Märchen, das er an den eigenen Kindergarten malte. Es gebe nicht viele Spezialisten im Bereich der Fassadenmalerei, sagte Dawo. „Dieses Kunstprojekt ist auch ein kleiner Lehrpfad, der dazu führen soll, dass Menschen sich wieder mehr mit den Pflanzen und Tieren aus der heimischen Umgebung, dem Wald, beschäftigen“, betonte der Gründer des Wald-Resorts.