5. Spendenlauf in Zeulenroda-Triebes wird vorbereitet

Zeulenroda-Triebes  Das Organisationsteam des Spendenlaufs in Zeulenroda-Triebes, Uwe Hager und Jeannette Völker, hat gestern Danke gesagt und gleichzeitig mit anderen gemeinsam neue Pläne geschmiedet.

Von links: Jeannette Völker, Uwe Hager und Katrin Mohrholz, Geschäftsführerin der Elterninitiative für krebskranke Kinder. Foto: Heidi Henze

Von links: Jeannette Völker, Uwe Hager und Katrin Mohrholz, Geschäftsführerin der Elterninitiative für krebskranke Kinder. Foto: Heidi Henze

Foto: zgt

Zum einen wollte gestern das Organisationsteam, bestehend aus Uwe Hager und Jeannette Völker, des Spendenlaufs für krebskranke Kinder, den Sponsoren und Unterstützern Danke sagen.

Zum anderen hatte man aber auch eingeladen, weil sich das kleine Team der Hauptorganisatoren einig ist, dass man noch steigerungsfähig ist. Doch dazu braucht es Ideen. Im vergangenen Jahr konnte man zu dem sportlichen Ereignis rund 550 Teilnehmer begrüßen. „Wir peilen in diesem Jahr 650 Teilnehmer an“, so Uwe Hager. Schließlich habe man sich in der jungen Geschichte der Benefizveranstaltung jedes Jahr um rund 100 Teilnehmer gesteigert. Mit 650 Teilnehmer sei man dann aber an der absoluten Schmerzgrenze angelangt, so Hager. Schließlich soll die gesamte Veranstaltung bewältigt werden können und zudem eine gewisse Qualität aufweisen. Die konnte man in den vergangenen Jahren halten, weil rund 40 Helfer ehrenamtlich dem Zweier-Team zur Seite standen.

Es muss ein Geben und Nehmen sein

Seit Anfang an gehen Startgelder und Sponsorengelder nach Jena zur Elterninitiative für krebskranke Kinder und erfüllen hier einen guten Zweck, bringen Freude. Auch deshalb sei man froh, dass sich stetig wieder so viele Sponsoren bereit erklären, diese Veranstaltung zu unterstützen, sagt Hager. Zur Veranstaltung gestern gab es aber nicht nur ein positives Feedback, sondern sie wurde gleichzeitig als Ideenschmiede genutzt.

Denn man sei sich sehr wohl bewusst, dass es ein Geben und Nehmen sei, so Hager. Aus diesem Grund möchte man auch alle die, die diese Veranstaltung finanziell unterstützen der Öffentlichkeit zeigen. Auf eine Aktion einigte man sich bereits gestern. Im Vorfeld des 5. Spendenlaufs, der am 16. Juli stattfindet und in bewährter Weise rund um das Zeulenrodaer Meer führt, werden Fahrzeuge der Firmen, aber auch private Fahrzeuge mit Werbung der Sponsoren versehen. Die Werbung wird dann auf die Unterstützer-Firmen hinweisen und natürlich auf das bevorstehende sportliche Ereignis. „Wir wollen, dass alle Beteiligten davon profitieren“, sind sich die beiden Organisatoren einig.

Es geht nicht um Sieg, sondern ums dabei sein

Auch in diesen Jahr soll der Spendenlauf nicht schlechthin eine Veranstaltung für den guten Zweck sein, sondern den Charakter eines Familiensporttages annehmen, so Hager. Wer sich sportlich betätigen will, der kann das an diesem Tag ganz in Familie tun. Dabei geht es nicht um Sieg, sondern vielmehr, dass man dabei gewesen ist.

Die Streckenführung sei bereits klar, sagt Hager. Dabei habe man auch in diesem Jahr wieder darauf geachtet, dass ganz gleich, ob die Laufstrecken über 50, 25, zehn, fünf und einen Kilometer, wieder alle rund um das Zeulenrodaer Meer führen. Ebenso die Strecken für das Nordic Walking, die Bike-Strecken und auch die Wandertouren. Unter insgesamt elf Strecken können die Teilnehmer wählen. „Wir möchten den Teilnehmern nicht nur sportlich etwas bieten, sondern ihnen gleichzeitig zeigen, wie schön es hier ist“, sagt der Sportsmann. Denn auch das ist ein Anliegen des Spendenlaufs. Die Organisatoren wollen die Leute in die Region locken, sie dazu bewegen, dass sie wiederkommen. „Die Veranstaltung sollte sich fest in den Terminkalender von Zeulenroda-Triebes etablieren“, wünscht sich Jeanette Völker.

Seit dem 1. Januar können sich Teilnehmer für den 5. Spendenlauf am 16. Juli anmelden. Es gibt Gutscheine. Wer sich immer noch nicht zur Teilnahme entscheiden kann, der sollte einen Termin für seine Anmeldung zwischen dem 11. März und dem 6. Mai ins Auge fassen. Diejenigen, die sich in diesem Zeitraum anmelden, erhalten zudem eine kostenlose Laufanalyse der Firma Serimed GmbH in Zeulenroda-Triebes gesponsert.

Mehr Informationen zum Spendenlauf unter www.laufen-fuer-kranke-kinder.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.