Erste Synchronbaumpflanzung in Thüringen: Seelingstädt gehörte zu dreizehn Orten

An dreizehn Orten in Thüringen wurden gestern Vormittag genau um 11 Uhr Bäume gepflanzt. In Seelingstädt hatten sich deswegen etwa 35 Kinder vom Kindergarten Gänseblümchen und aus dem Ferienhort der Grundschule in Rückersdorf um ein Loch im Erdboden versammelt.

Gemeinsam war der Wurzelstock der Bergulme schnell vergraben.
Foto: Martin Kappel

Foto: zgt

Seelingstädt. Den Aushub spendierte eine Seelingstädter Baufirma.

Zusammen mit Katharina Lorkowski, der Leiterin des Schullandheimes Seelingstädt, wünschten sie "Ulmi" - wie sie die Bergulme tauften - einen guten Start in das neue Leben. Gemeinsam pflanzten sie den sommergrünen Laubbaum ein und schenkten ihm die ersten Kannen Wasser.

Die Idee zu der Aktion hatte das Schullandheim in Mühlhausen. Gemeinsam mit dem Landesverband der Schullandheime, dem Thüringenforst und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wurden im Freistaat ­Bäume verschiedenster Art gepflanzt. So streckt etwa in Gera nun ein Walnussbaum seine ­kleinen Wurzeln in die Erde. "Wir wollen Aufmerksamkeit für die Natur und Bäume schaffen", beschreibt Lorkowski die Absicht dahinter.

Aufmerksam machte die Kleinen auch der Vortrag von Marvin Lehmann, der gerade sein Freiwilliges Soziales Jahr im Schullandheim leistet. So konnte man erfahren, dass die Ulme bei den Kelten für Glück und Liebe stand und mehrere hundert Jahre alt werden könne.

Die Gemeinde Seelingstädt trat für "Ulmi" einen Platz am Radweg ab, der beide Ortsteile verbindet. Neben der Bürgermeisterin Regina Hilbert (FWG) kam auch Siegmund Vogel, der Besitzer der angrenzenden Wiese, vorbei - um "den neuen Nachbarn zu begrüßen."

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.