Hoffnungsschimmer für einstige Kursamed Kinderfachklinik

Rittergüter im Altenburger Land und ihr Schicksal: Eine Holländerin, ein Erzieher und ein Chronist aus freien Stücken sind verliebt ins Herrenhaus Weißbach. Hoffnungsschimmer für einstige Kursamed Kinderfachklinik.

Das Rittergut in Weißbach: Jolanda Rykleboern aus Holland will es kaufen

Das Rittergut in Weißbach: Jolanda Rykleboern aus Holland will es kaufen

Foto: zgt

Weißbach. Jedes Mal wenn Jolanda Rÿkleboern nach Weißbach reiste, hat sie ihr Tage-Buch mitgebracht. Blauer Einband, beiges Papier. Gestern hat sie es auch bei sich, als sie sich das einstige Rittergut in Weißbach anschaut. Es sollte das fünfte Mal gewesen sein, erinnert sie sich. In ihr Buch schreibt sie ihre Ideen für das Rittergut, denn: Sie will es kaufen.

Es war ein Zufall, dass wir die Holländerin gestern in Weißbach trafen. Sie wollte ihrer Familie das Gebäude zeigen, denn die ist gerade auf der Durchreise auf dem Weg in den Urlaub.

Zufall ist auch, dass Klaus Burkhardt vorbeikommt. Sieben Jahre hat er in der ehemaligen Kinderklinik erst als Erzieher und später als Hausmeister gearbeitet. Er kennt das Objekt aus besseren Tagen.

Dass es eine Kaufinteressentin für das Anwesen gibt, freut ihn. Eine Hoffnung habe er nur: "Es wäre schön, wenn das Haus so bleibt, wie es ist."

Rÿkleboern kommt aus Holland, aus Maassluis, einer kleine Stadt unweit von Rotterdam. Hier betrieb sie ein Bestattungsunternehmen, bis sie es vor Kurzem verkaufte. Im Internet entdeckte sie die Immobilie in Weißbach. Sie fuhr nach Ostthüringen, schaute sich das Anwesen an und hat sich darin verliebt, sagt sie. Rÿkleboern will das Herrenhaus bewohnen. Eine Etage mindestens. Und zwar die mit dem Balkon. Was mit den übrigen Gebäuden passiert? Die Holländerin weiß es noch nicht. "Ich möchte mich erst einmal mit der Bürgermeisterin unterhalten und sie fragen, was hier gebraucht wird", sagt sie. Man sagte ihr bereits, dass ein Seniorenheim ganz gut passen würde, doch das möchte die Holländerin nicht. "Lieber etwas mit jungen Leuten", sagt sie. Oder etwas, was mit Kreativität zu tun hat. "Vielleicht fehlt das in der Region." Doch ganz ohne Sanierung werde sie nicht auskommen. Zwei Architekten haben sich das Gebäude bereits angeschaut – das Dach ist sanierungsbedürftig, sagen sie. Ob sie es tatsächlich kauft, weiß die Holländerin noch nicht mit Sicherheit. Es werde erst noch Gespräche mit dem Makler geben. 150 000 Euro sagte sie, werde das Objekt kosten.

Auf jeden Fall jedoch sind die Prognosen für die einstige Kursamed Kinderfachklinik in Weißbach nicht ganz so trüb, wie es die Auskunft ihres Insolvenzverwalters vermuten lässt. Es sehe nicht so gut aus, das Objekt an den Mann zu bringen, ließ dessen Büro auf Nachfrage von OTZ-Schmöllner Nachrichten als einzige Antwort verlauten. Aber dank des Internets, in dem die Holländerin auf das einstige Herrenhaus stieß, gibt es Hoffnung, dieses letzte Wahrzeichen Weißbachs doch zu erhalten und idealerweise mit Leben zu erfüllen. Denn das wünschen sich wohl die meisten Einwohner des Dorfes, wie die jüngste Einwohnerversammlung dort bewies. Was wird aus der ehemaligen Kinderfachklinik? Das ist in Weißbach die Frage, die seinen Einwohnern auf den Nägeln brennt. "Das Haus ist doch so typisch für uns. Allein schon der Park ist toll, die Gärtner damals wurden extra aus Italien geholt", schwärmt Frank Hübschmann. Der 56-Jährige ist der letzte Einwohner des Ortes, der auch in Weißbach geboren wurde. Wohl auch deshalb bemüht er sich sehr, Historisches, Geschichten und Anekdoten aus dem Ort zu sammeln und aufzubewahren für künftige Generationen. Und sein Fundus belegt: Das Herrenhaus ist eines von mehreren Wahrzeichen des Ortes – und das einzige, was heute noch übrig geblieben ist.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.