Schleiz: Ehre dem Ehrenamt

Zum ersten Tag des Ehrenamtes im Saale-Orla-Kreis präsentierten sich zahlreiche Vereine und Verbände in der Schleizer Wisentahalle. Mit Förderbescheiden wurde ihre ehrenamtliche Arbeit vom Kreis großzügig unterstützt.

Tag des Ehrenamtes im Saale-Orla-Kreis in der Wisentahalle Schleiz Zu den Ausstellern und Ausgezeichneten zählte auch der Naturschutzbund (NABU) in dem sich unter anderem Theo Will (r.) engagiert. Im Saale-Orla-Kreis machen sich die Umweltschützer besonders für das Teichgebiet Dreba-Plothen stark. Im Hintergrund: Landrat Thomas Fügmann

Tag des Ehrenamtes im Saale-Orla-Kreis in der Wisentahalle Schleiz Zu den Ausstellern und Ausgezeichneten zählte auch der Naturschutzbund (NABU) in dem sich unter anderem Theo Will (r.) engagiert. Im Saale-Orla-Kreis machen sich die Umweltschützer besonders für das Teichgebiet Dreba-Plothen stark. Im Hintergrund: Landrat Thomas Fügmann

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schleiz. Es gibt sie in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft. Ob im Ortschaftsrat oder in der Kirchgemeinde, ob im Jugendclub oder im Seniorenzentrum, ob im Fußballverein oder Museum – nichts davon wäre in so einem Maße, in dem wir es kennen, denkbar, gäbe es keine ehrenamtlich Tätigen. Um diejenigen, die sich freiwillig zum Wohle der Gesellschaft engagieren, zu ehren, ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zu geben, veranstaltete das Landratsamt in dieser Woche den ersten "Tag des Ehrenamtes" im Saale-Orla-Kreis.

Insgesamt 30 Aussteller aus den Bereichen Natur und Umwelt, Gesundheit und Soziales, Kinder und Jugend, Kirche, Kultur sowie Sport nutzten die Gelegenheit, um ihre Angebote und ihre Tätigkeit am Dienstagnachmittag in der Schleizer Wisentahalle zu präsentieren. Hinzu kamen fünf Aussteller, die Interessierte rund um das Thema Ehrenamt und dessen Förderung berieten.

Bereits in seiner Begrüßungsrede betonte Landrat Thomas Fügmann (CDU) die Wichtigkeit des Ehrenamts – auch im Saale-Orla-Kreis. Seine Definition des doch sehr dehnbaren Begriffs enthielt Kernbegriffe wie "unentgeltlich", "freiwillig" und "Gesellschaftswohl" und ebenso ging er auf die Vielfältigkeit der Bereiche ein, in denen man ehrenamtlich tätig sein kann. Zudem stellte er fest, dass das gesellschaftliche Leben ohne dieses Engagement ein Stück weit ärmer und die gemeinnützige Arbeit gerade in Zeiten knapper öffentlicher Kassen sehr gefragt sei.

Sparkassen-Chef Helmut Schmidt begrüßte, dass das Ehrenamt zuletzt wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt sei. Außerdem rief er dazu auf, das Ehrenamt stärker zu würdigen, da es nicht selbstverständlich sei. Im Anschluss nutzten die zahlreichen Besucher die Gelegenheit, sich ein Bild von der vielfältigen Arbeit der nach Schleiz gekommenen Aussteller zu machen. Viel Anschauungs- und Infomaterial an den Ständen erleichterte dabei die Orientierung und half Sachverhalte zügig zu verstehen. Selbstverständlich kamen auch die Gespräche mit den Ausstellern nicht zu knapp.

"Ehre, wem Ehre gebührt" hieß es im Anschluss. Die Thüringer Ehrenamtsstiftung hat dem Kreis 35 000 Euro zur Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit zur Verfügung gestellt. Von dem Geld wurden in Schleiz 13 375 Euro mittels Zuwendungsbescheid an 28 Vereine und Verbände übergeben.

Der Erfolg hat die Verantwortlichen im Landratsamt dazu ermutigt, – vielleicht sogar noch in diesem Jahr – einen weiteren "Tag des Ehrenamtes" in Pößneck zu organisieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.