Vollsperrung der B90 bei Blintendorf hat ein Ende

Blintendorf  Die Vollsperrung der B90 bei Blintendorf sollte eigentlich nur bis zum 17. Mai dauern. Jetzt ist aber ein Ende in Aussicht.

Die Vollsperrung auf der B 90 bei Blintendorf soll am Mittwoch aufgehoben werden.

Die Vollsperrung auf der B 90 bei Blintendorf soll am Mittwoch aufgehoben werden.

Foto: Peter Hagen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Vollsperrung der Bundesstraße 90 im Raum Blintendorf soll am Mittwoch (29. Mai) im Laufe des Tages aufgehoben werden. Dies teilte das Landesamt für Bau und Verkehr auf Anfrage mit.

Unmittelbar nach Ostern war damit begonnen worden, die Fahrbahndecke in dem Bereich zu erneuern, weshalb auch die Autobahn-Anschlussstellen gesperrt werden mussten. Zusätzlich festgestellte Schäden an den Brückenübergängen führten zu einer Verlängerung der ursprünglich bis 17. Mai geplanten Vollsperrung. Der Umleitungsverkehr wurde durch Orte wie Frössen, Ullersreuth und Blintendorf geführt, was insbesondere für die Anwohner erhebliche Belastungen nach sich zog.

Bereits seit einige Tagen ist der Bereich an der westlichen Autobahn-Anschlussstelle rein technisch befahrbar, was zahlreiche Autofahrer auch trotz Sperrzeichen ausnutzten.

Am Mittwochvormittag soll die Bauabnahme stattfinden. Es ist daher davon auszugehen, dass die offizielle Verkehrsfreigabe erst ab den Mittagsstunden erfolgt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.