So vermeiden Thüringer beim Baden den Hitzeschock

Erfurt. Zur Zeit zieht es viele Menschen in Thüringen in Freibäder und Badeseen, um sich abkühlen zu können. Der TÜV Thüringen warnt in diesem Zusammenhang vor dem Hitzeschock, der durch plötzliches Abkühlen des Körpers im schlimmsten Fall zum Tode führen kann.

Bevor man sich kopfüber ins erfrischende Nass stürzt, sollte man seinen Körper per Dusche abkühlen. Foto: Alexander Volkmann

Bevor man sich kopfüber ins erfrischende Nass stürzt, sollte man seinen Körper per Dusche abkühlen. Foto: Alexander Volkmann

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Damit der Badespaß nicht tragisch endet, empfiehlt der TÜV Thüringen in einer Pressemitteilung folgende Punkte beim Badespaß unbedingt zu beachten:

  • Niemals ohne vorheriges Abkühlen ins kalte Wasser springen, es droht ein Hitzeschock (auch bekannt als Kreislaufschock).
  • Nicht in ungesicherten Gewässern baden, im Wasser könnten sich Gegenstände befinden, an denen man sich verletzen kann oder aber auch gefährliche Schlingpflanzen, in denen man sich verfangen kann.
  • Niemals kopfüber in unbekannte Gewässer springen, das Wasser könnte zu seicht sein, es drohen schwere Kopfverletzungen und Atemstillstand.
  • Nicht nach einem üppigen Essen oder Alkoholkonsum ins Wasser gehen, auch hierbei kann es zu einem Kreislaufschock kommen.
  • Ältere Menschen mit Kreislaufproblemen sollten bei zu großer Hitze generell auf das Baden verzichten.
  • In Schwimmbädern auf Andere achten und nicht ohne sich zu vergewissern vom Beckenrand springen.
  • Eltern sollten stets ihrer Aufsichtspflicht nachkommen und kleine Kinder niemals allein spielen lassen, denn selbst Nichtschwimmerbecken können zur tödlichen Gefahr werden.
  • Auf Wasserrutschen unbedingt die Nutzungs- und Warnhinweise an der Rutsche beachten: genügend Abstand zum Vordermann lassen, nie mit dem Kopf voraus rutschen. Wasserrutschen müssen jährlich auf ihre Sicherheit geprüft werden, sichere Rutschen erkennt man an der aktuellen Prüfplakette.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.