Apolda. 2004 wird bei Apolda eine Frau in ihrem Auto erschossen. 19 Jahre später gibt es einen Verdächtigen.

Die Tat gleicht einer Hinrichtung. Es ist morgens um 4 Uhr, als Doreen S. (35) am 16. Januar 2004 wie gewohnt mit ihrem VW Beetle zur Arbeit fahren will. Doch sie kommt nicht weit: Noch in der Ausfahrt ihres Grundstücks in Schöten bei Apolda lauert ihr jemand auf. Mehrere Schüsse durchsieben die Fahrerseite des Käfers. Sie sind weithin im Ort zu hören.