Am Montag beginnt Sanierung der Hirschberger Straße in Bad Lobenstein

Bad Lobenstein  Baustelle zur Erneuerung der Fahrbahnoberfläche für drei Wochen vorgesehen. Die weiträumige Umleitung erfolgt über Schönbrunn.

Ab Montag kommt es zu Vollsperrungen in der Hirschberger Straße in Bad Lobenstein, die eine neue Fahrbahndecke erhält.

Ab Montag kommt es zu Vollsperrungen in der Hirschberger Straße in Bad Lobenstein, die eine neue Fahrbahndecke erhält.

Foto: Peter Hagen

Mehrmals wurde in diesem Jahr bereits die Sanierung der Hirschberger Straße in Bad Lobenstein verschoben. In der kommenden Woche sollen nun die Bauarbeiten losgehen, was erhebliche Verkehrsbehinderungen nach sich zieht.

Das Straßenbauamt Ostthüringen ist der zuständige Bauherr und hat die Sanierung absichtlich in die Ferienzeit gelegt, damit der Schulbusverkehr von den Beeinträchtigungen weit­gehend verschont bleibt. „Am Montag wird zunächst der Abschnitt von der Einmündung Langer Weg bis zur so genannten Trompete abgefräst“, erklärt Lothar Zahn, Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Rathaus, zum geplanten Bauablauf. Die Einmündung zum Langen Weg soll dabei noch befahrbar sein. Ab Dienstag, 2. Oktober, wird dann die Fahrbahnoberfläche von der Einmündung Langer Weg bis zur Brauerei-Kreuzung gefräst. Hierbei soll die Befahrbarkeit der Hirschberger Straße zwischen der Weißen Brücke und der Zufahrt zu Raab Karcher weitgehend aufrecht erhalten bleiben. Voraussichtlich wird allerdings eine Baustellenampel gestellt, um den Verkehr ein­spurig zu regeln.

Nach der Durchführung einiger Reparaturmaßnahmen folgt das Auftragen der neuen Asphaltschicht, was durchgehend in der kompletten Fahrbahnbreite vorgenommen wird. Daher wird die Hirschberger Straße dann zwischen der Brauerei-Kreuzung und der Trompete durchgängig für den Fahrzeugverkehr gesperrt bleiben.

Die offizielle Umleitung erfolgt über den Abzweig Schönbrunn der Umgehungsstraße. ­Innerörtlich wird es nicht komplett möglich sein, die Hirschberger Straße zu umfahren. Denn im Langen Weg wird an der unteren Zufahrt zur Bad ­Stebener Straße die Weiterfahrt in Richtung Teichdamm verboten. Damit sollen Komplikationen im engen Straßenverlauf verhindert werden.

Die passende Witterung ­vorausgesetzt, soll die Bau­maßnahme bis zum 19. Oktober abgeschlossen sein.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.