Erfurt. Allein bei einem schweren Autounfall bei Bad Langensalza waren fünf Jugendliche und zwei Erwachsene gestorben.

Deutlich mehr Menschen sind in diesem Mai bei Unfällen auf Thüringens Straßen gestorben als ein Jahr zuvor. 13 Menschen verloren im Mai 2023 ihr Leben im Straßenverkehr, im Mai 2022 waren es 5 gewesen. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle ging in diesem Vergleichszeitraum von 4523 auf 4310 zurück, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte.