Johannes-R.-Becher-Straße in Gera ab 13. Juni wieder frei

Gera  Auf einer Länge von ca. 135 Metern wurde das Pflaster ausgebaut und die Fahrbahn asphaltiert.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Angelika Schimmel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstagnachmittag, dem 13. Juni, soll die Vollsperrung der Johannes-R.-Becher-Straße zwischen der Erich-Mühsam-Straße und der A.-S.-Makarenko-Straße beendet werden, teilte die Stadt mit.

Auf einer Länge von ca. 135 Metern wurde das Pflaster ausgebaut und die Fahrbahn asphaltiert. Die Gesamtkosten für die städtische Maßnahme betragen ca. rund 125.000 Euro. Davon seien nur ca. 8.000 Euro Eigenmittel der Stadt Gera. Die Gehwege wurden im Bereich der erneuerten Borde angepasst.

Der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal hat die Kanäle teilweise erneuert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >