Grafe ist jetzt offizieller Blankenhainer Feuerwehr-Partner

Blankenhain.  Der Blankenhainer Farbpigmente-Hersteller Grafe bekam die Anerkennung dafür, dass er seine Mitarbeiter im Feuerwehr-Ehrenamt unterstützt.

Matthias Grafe (2. von links) nahm Urkunde und Schild als offizieller Förderer der Blankenhainer Feuerwehr entgegen.

Matthias Grafe (2. von links) nahm Urkunde und Schild als offizieller Förderer der Blankenhainer Feuerwehr entgegen.

Foto: Stefan Eberhardt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil sie ihre Mitarbeiter im ehrenamtlichen Feuerwehrdienst unterstützt, erhielt am Mittwoch der Farbpigmente-Hersteller Grafe aus Blankenhain die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“. Von den 290 Grafe-Mitarbeitern im Blankenhainer Gewerbegebiet an der Waldecker Straße sind 20 in freiwilligen Feuerwehren engagiert, ein Viertel davon allein direkt in der Tagesbereitschaft für die Blankenhainer Floriansjünger. So können sie unproblematisch im Ernstfall oder für Übungen ihren Arbeitsplatz verlassen, in das Gerätehaus am Steintisch fahren und ausrücken.

„Bei schneller und professioneller Hilfe dürfen Unternehmen keine Behinderung darstellen“, begründet Geschäftsführer Matthias Grafe sein Engagement. Das Unternehmen unterstützt die Feuerwehr der Lindenstadt schon seit Jahren. So übergab Grafe im Mai 2016 ein rund 6000 Euro teures Nebellöschsystem mit Löschlanzen, dass es ermöglicht, schwer zugängliche Brandstellen etwa in Zwischendecken oder Hohlräumen zu erreichen. Zudem hält das Unternehmen unter anderem größere Mengen Löschschaummittel für ungewöhnlich große Schadenslagen bereit.

Zum Dank überreichten Stadtbrandmeister Manfred Nagel, Bürgermeister Jens Kramer und der 2. Beigeordnete Volker Anding dem Grafe-Chef eine Urkunde und ein Förderer-Schild. Grafe ist nach dem Holzbauer Jüttner das zweite Unternehmen mit einem solchen Ehrensiegel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren