Internetstar Nader El-Jindaoui in Erfurt erwartet

Anja Derowski
Nader El-Jindaoui , damaliger Spieler vom Berliner AK, in Aktion.

Nader El-Jindaoui , damaliger Spieler vom Berliner AK, in Aktion.

Foto: Archivfoto: Andreas Gora / dpa

Erfurt.  Zu tumultartigen Szenen mit Fans kam es beim Spiel gegen Tasmania. Der Grund: Nader El-Jindaoui. Am 8. Oktober nun spielt Herthas Zweite in Erfurt - das dürfte also spannend werden

In der kommenden Woche dürfte nicht nur das Herz von Fußballfans höher schlagen, sondern auch das zahlreicher Follower. Die Zweite von Hertha BSC spielt am 8. Oktober gegen Rot-Weiß Erfurt im Steigerwaldstadion.

Einer der Hertha-Spieler ist Nader El-Jindaou. Der 25-Jährige und seine Ehefrau Louisa gelten derzeit als das In-Pärchen auf You-Tube. Ihre Posts werden stets von etwa 1,2 bis über 2 Millionen Usern angeschaut, Nader hat bei You-Tube 1,3 Millionen Abonnenten, bei Instagram folgen ihm 1,7 Millionen. Ihm sei wichtig, sagte er vor einem Jahr in einem Interview gegenüber dem „Tagesspiegel“, dass er und seine Frau ehrlich seien im Netz und sie immer darauf achten, echt zu bleiben und sie selbst zu sein.

Am Samstag, 8. Oktober, nun ist Hertha in Erfurt. Noch ist die Aufstellung nicht bekannt. Alle Fans hoffen natürlich, dass keine Zerrung oder ähnliches dazwischen kommt.

Tumultartige Szenen bei Freundschaftsspiel zwischen Hertha II und Tasmania Berlin

Im Juli war es während eines Freundschaftsspieles zwischen Hertha II und Tasmania Berlin zu tumultartigen Szenen gekommen. Hunderte Influencer-Fans rannten auf den Platz, ihr Ziel: Ein Selfie mit Nader El-Jindaoui. Die Polizei musste anrücken. Ein paar Autogramme und Fotos waren möglich – alles strengstens abgesperrt und mit Warteschlange.

In wieweit es für Fans am 8. Oktober die Möglichkeit geben wird, in die Nähe des Internet-Stars zu kommen, ist noch unklar. Fest steht: Tickets gibt es ab 15 Uhr am 29. September auf der Webseite von Rot-Weiß. Das Spiel selbst beginnt 13 Uhr, Einlass ist ab 12 Uhr.