Man muss es nur erklären können

Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich im Urlaub auf Grünflächen treffe, die wie gemalt in der Landschaft liegen. Gemeint ist großflächige Malerei mit einem makellosen Grün ...

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich im Urlaub auf Grünflächen treffe, die wie gemalt in der Landschaft liegen. Gemeint ist großflächige Malerei mit einem makellosen Grün ohne störende Farben, Schattierungen oder gar „Glatzen“. Rasen, der nicht höher als 5 Zentimeter steht, für den jeden Tag der Pflegedienst auf der Matte steht. Auch ich habe Rasen – hatte Rasen. Denn inzwischen ist er eher als Wiese zu bezeichnen. Unzählige (mir unbekannte) Blumen und Gewächse spießen daraus hervor. Die Katze ist in der Grünfläche längst nicht mehr zu sehen. Die Laune der Natur führte dazu, dass sich die Gelegenheiten für den Traktor-Einsatz bisher in Grenzen gehalten haben. Immer, wenn ich Zeit gehabt hätte, hat es geregnet oder es war ein Feiertag – oder Besuch stand ins Haus. Mir war es dann immer etwas peinlich, diesen mitten im Wildwuchs platzieren zu müssen. Aber zum Glück ist meine Bekanntschaft noch nicht im Golf-Alter angekommen. Weshalb die Reaktion auf das grüne Chaos eine andere war, als ich befürchtete. Freude pur! Endlich einmal richtige Wiese, bunt und natürlich, in der es für die Kinder viel zu entdecken gibt. Vorbildlich für den Erhalt der Insektenwelt!

Wer nichts macht, macht nichts verkehrt. Das Sprichwort hat Recht!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.