Rudislebener lassen wieder die Enten schwimmen

Rudisleben  Der Straßenfestverein freut sich am Samstag auf viele Teilnehmer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das lässt sich gut merken: Am 19. August lädt der Rudislebener Straßenfestverein bereits zum 19. Mal in die Gefilde von Neue Straße/Unterm Dorf. Besucher aus dem ganzen Ort können sich ab 15 Uhr selbst gebackenen Kuchen sowie frisch gekochten Kaffee schmecken lassen.

In den Abendstunden füllen Gebratenes sowie Bier vom Fass und Bowlen Gaumen und Magen. Der Kirmesverein unterstützt die Organisatoren auch dieses Jahr wieder und stellt sich hinter den Grill.

Die Stammgäste wissen jedoch, dass es sich beim Straßenfest nicht nur um kulinarische Genüsse dreht. Seit Jahren zählt das Entenrennen – angelehnt an das große Erfurter Vorbild – zu den Höhepunkten des Anliegerfestes. 2016 lieferten sich 59 individuell verzierte Plastikenten über 200 Meter ein Wettrennen auf der Gera.

Die drei Erstplatzierten dürfen sich auch dieses Jahr wieder Pokale in das heimische Regal stellen. Aber mit leeren Händen muss niemand nach Hause gehen: Selbst für den Letzten haben die Organisatoren noch ein kleines Präsent vorbereitet, teilten sie mit.

Doch das soll es an Besonderheiten nicht gewesen sein: Die Freiwillige Feuerwehr Rudisleben ist ebenso ein fester Bestandteil wie der Kirchenchor, Spielstraße und Glücksrad. Die Gewinne – ebenfalls von den Anwohnern gesponsert – sind natürlich schon längst zusammengetragen und liebevoll verpackt worden.

„Jeder kann was – und jeder bringt sich ein“, erklärt Vereinsvorsitzende Kathrin Ansorg das Motto. So hatten die Rudislebener beim letzten Mal mit einer eigens einstudierten Trommelshow überrascht.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. „Vergangenes Jahr hatten wir 30 Grad“, erinnert sich Kathrin Ansorg. „So heiß muss es dieses Wochenende auf keinen Fall werden – aber im Sonnenschein macht doch alles gleich viel mehr Spaß“, hofft sie auf schönes Wetter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.