Thüringens beste Pisten für Ski und Snowboard

red
| Lesedauer: 6 Minuten
Snowboarder fahren den Fallbachhang in Oberhof hinab. (Archivbild)

Snowboarder fahren den Fallbachhang in Oberhof hinab. (Archivbild)

Foto: Marco Kneise

In Thüringen werden nicht nur Langlauf und Biathlon zelebriert; auch die Alpinskifahrer finden hier ideale Bedingungen vor. Stressfrei den passenden Hang für die Winterferien finden - unsere Übersicht über die schönsten Pisten im Freistaat.

Oberhof

Der Fallbachhang Oberhof ist mit seiner 800 Meter langen Skipiste eines der beliebtesten Skigebiete in Thüringen. Eine künstliche Beschneiungsanlage sorgt für beste Ski-Bedingungen. Besonders bei Familien ist die Alpinski-Piste sehr beliebt: Während die Großen in Schwüngen durch den Schnee wedeln, können die Kleinen die ersten Schritte auf Skiern im Winterlernland - dem Areal für die Kinderskischule - erproben. Snowboarder kommen im angeschlossenen Snowpark - eigens von einheimischen Snowboardern kreiert - ganz auf ihre Kosten.

Am Skilift werden bis zu 1950 Personen pro Stunde den Hang hinaufbefördert. Der Lift überquert während der sechs minütigen Fahrzeit viermal die Bob- und Rennschlittenbahn Oberhof. Im Bereich der Talstation befindet sich ein Winterlernland mit einem Förderband. Freestyler können sich im Snowpark austoben. Die Talstation des Skilifts erreicht man über die Alte Tambacher Straße in der Nähe der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE Oberhof.

Je nachdem, in welcher Kombination die Angebote genutzt werden, sind die Preise sehr unterschiedlich. Eine Übersicht finden Sie hier.

Infos:

  • Anfahrt: Zur Talstation in Oberhof am Stadtplatz rechts abbiegen Richtung Rodelbahn und zur Bergstation von Oberhof in Richtung Grenzadler an der L1128
  • Parkmöglichkeiten: An der Talstation gibt es zwei große Parkflächen und an der Bergstation entlang der Tambacher Straße zum Grenzadler, L1128. Von den kostenfreien Parkplätzen "Am Wadeberg"(749), "Im Gründle" (800)und "Kurpark" erreichen Sie die Buslinie 422 zum Grenzadler(1,30€/Person), kostenfrei mit der Oberhof-Card.
  • Besonderheiten: Flutlichtanlage, Snowpark, Winterlernland, Gastronomie Tal- und Bergstation, Skiverleh an Talstation

Altenfeld

Der Skilift Am roten Hoor ist für Einsteiger und Kinder sehr gut geeignet, da man hier in aller Ruhe seine ersten Schwünge im Schnee ziehen kann. Auch Snowboardfahrer, die noch nicht so sicher auf ihrem Brett stehen, sind hier genau richtig. Die Piste ist knapp 300 Meter lang. Freitags ist die Abfahrt bis in die Abendstunden (21 Uhr) hinein belebt, denn ab 17.30 Uhr wird das Flutlicht angeschaltet. Der Lift liegt außerhalb von Altenfeld in Richtung Kahlert und Neustadt, ist allerdings nur geöffnet, wenn genügend Schnee liegt. Die Halbtageskarte kostet für Erwachsene vier Euro und für Kinder 2,50 Euro. Unmittelbar neben der Talstation befindet sich der kostenlose Parkplatz.

Wer sich zwischendurch aufwärmen möchte, kann dies in der Albert-Schweitzer-Hütte tun, die an der Bergstation des Skilifts liegt. Eine eigene Ski-Ausleihe hat Altenfeld nicht mehr, dafür gibt es in den Nachbarorten Neustadt am Rennsteig und Masserberg zwei Skiverleihe.

Brotterode

In unmittelbarer Nähe der Inselbergschanze am Ortsrand von Brotterode befindet sich der Skilift Am Seimberg. Mit einer Hangneigung von acht Prozent und einem Höhenunterschied von 96 Metern ist der Berg besonders für Familien mit Kindern gut geeignet. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Infos:

  • Anfahrt: über die Straße am Seimberg in Richtung Schanzenanlage Werner-Lesser-Skisprung-Arena
  • Parkmöglichkeiten:an der Talstation
  • Besonderheiten: Beleuchtung, Skiverleih und Skischule

Bad Tabarz

Mitten im Thüringer Wald am Fuße des Inselsberges findet sich der bei Wintersportlern beliebte Ort Bad Tabarz. Das höchstgelegene Ski-Areal befindet sich direkt auf dem Inselsberg und bringt es auf fast 900 Meter Höhe. Auf drei Pisten mit einer Gesamtlänge von über zwei Kilometern kommen Wintersportfreunde auf ihre Kosten. Ein Schlepplift bringt die Besucher zum Start.

Infos:

  • Anfahrt:: Hauptverkehrsstraße Bad Tabarz Richtung Brotterode oder Anfahrt über Inselbergplateau
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz Talstation Schenkenwiese, Parkplatz Kleiner Inselsberg

Sein zweites Wintersportgebiet gibt es im Ortszentrum am Datenberg. Auch hier wurde ein Ski-Lift installiert. Die sanften Hänge sind für Neulinge im Ski-Alpin-Bereich ausgesprochen geeignet; außerdem ist das Gelände ein beliebtes Rodelgebiet.

Info:

  • Anfahrt: Ortslage Bad Tabarz
  • Parkmöglichkeiten: Lauchagrundstraße, Theodor-Neubauer-Park

Masserberg: Skiarea Heubach und Wintersportlernland

Die Skiarea Heubach ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Ein Doppelschlepplift kann in der Stunde etwa 1000 Personen befördern. Außerdem gibt es im Wintersportlernland eine Ski- und Snowboardschule und einen Zauberteppich, der zusammen mit einem Skikarussell und 100 Meter langen Niedrigseillift, einen perfekten Bereich zum Üben für Anfänger bietet.

Infos:

  • Art: Doppelschlepplift, Niedrigseilführer, Zauberteppich
  • Öffnungszeiten: geöffnet, 9:30 - 16:30 Uhr
  • Länge der Piste: 650-850 m
  • Höhe Bergstation: 770 m ü. NN
  • Höhe Talstation: 680 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: blau,rot,schwarz
  • Beschneiung: ja
  • Anfahrt: Von Heubach Richtung Schnett.
  • Parkmöglichkeiten: an der Tal- und an der Bergstation
  • Besonderheiten: Beleuchtung, Liftbaude, Skiverleih, Ski- und Snowboardschule, Kinderlernland, Funpark, Barrierefreies Skifahren

Skilift am Masserberg

Der Skilift am Masserberg - etwa einen Kilometer außerhalb von Masserberg gelegen - liegt direkt an der Straße in Richtung Ilmenau. Auf einer Schlepplänge von 480 Meter werden 85 Höhenmeter überwunden. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Mehr Infos finden Sie hier.

Infos:

  • Art: Einzelschlepplift
  • Länge der Piste: 650 m
  • Höhe Bergstation: 830 m ü. NN
  • Höhe Talstation: 730 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: blau,rot
  • Anfahrt: Ortsausgang Masserberg in Richtung Neustadt am Rennsteig
  • Parkmöglichkeiten: direkt an der Talstation gibt es ausreichend kostenfreie Parkplätze an der L2052
  • Besonderheiten: Beleuchtung, Liftbaude, Skischule und Skiverleih


Steinach


Die Alpinskiarena Silbersattel, mit vier Skiliften und insgesamt 4222 Metern Pistenlänge, ist über die Zufahrt am Ortsausgang Steinach in Richtung Lauscha oder mit einem Skibus ab dem Stadtzentrum zu erreichen. Anfänger und Profis können zwischen acht Pisten (blau, rot und schwarz) wählen. Die schwarze Piste ist die steilste Thüringens. Sie ist einzigartig in Deutschland. Wer keine Lust aufs Skifahren hat, kann auf einer Vielzahl von Skiwanderwegen die Umgebung erkunden.



Infos:


Besonderheiten: Flutlicht

Länge der Piste: 4200 m
Höhe Bergstation: 840 m ü. NN
Höhe Talstation: 590 m ü. NN
Schwierigkeitsgrad: blau,rot,schwarz
Beschneiung: ja
Anfahrt: aus Richtung Saalfeld kommend über Piesau/ Gräfenthal - Ernstthal - Lauscha, aus Richtung Schleusingen kommend Richtung Sonneberg - B89 nach Mengersgereuth-Hämmern - Steinach, aus Richtung Coburg oder Kronach kommend über Sonneberg
Parkmöglichkeiten: Parkplatz Alpinskiarena Silbersattel, Parkplatz Marktplatz Steinach
Besonderheiten: Beleuchtung


(Quelle: https://www.thueringer-wald.com/)
Weitere Skigebiete