Neue Pflegedirektorin der KMG-Kliniken

Sömmerda.  Die 42-jährige Stefanie Scheffler aus Hamburg nimmt ihre Tätigkeit am 3. Februar auf.

Stefanie Scheffler (42) ist ab Februar die neue Pflegedienstleiterin der KMG-Kliniken.

Stefanie Scheffler (42) ist ab Februar die neue Pflegedienstleiterin der KMG-Kliniken.

Foto: KMG-Klinikum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montag, dem 3. Februar 2020, wird Stefanie Scheffler ihre Tätigkeit als Pflegedirektorin der KMG Kliniken aufnehmen. Die 42-Jährige Hamburgerin ist examinierte Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung für Intensivpflege. 2015 hat sie dann den Bachelor im Pflegemanagement abgeschlossen.

Seit 2018 ist sie darüber hinaus Master of Business Administration im Sozial- und Gesundheitsmanagement. Zuletzt war Scheffler Pflegedirektorin in Hamburg am Altonaer Kinderkrankenhaus AKK und Pflegedienstleitung für den Bereich der Langzeitbeatmung ebendort. Stefanie Scheffler verfügt neben zahlreichen Zusatzqualifikationen in der Pflege über weitreichende Erfahrung und Expertise unter anderem in den Bereichen Qualitätsmanagement, Teamführung, Personalweiterbildung und Prozessoptimierung.

Scheffler freut sich auf ihre Aufgaben bei den KMG Kliniken: „Es ist bekannt, dass die Aufgaben in der Pflege in den letzten Jahren enorm gewachsen und überaus anspruchsvoll geworden sind. Eine gute Organisation ist hier besonders wichtig, damit sich bei Pflegenden kein Frust anstaut angesichts der großen Herausforderungen und somit auch Patientinnen und Patienten fachgerecht gepflegt werden können und zufrieden sind.

Ich freue mich sehr, in diesem Sinne mit dem großen Team der Pflegenden bei den KMG Kliniken und allen an der Gesundung der Patientinnen und Patienten Beteiligten zusammenzuarbeiten.“ Stefan Eschmann, Vorstandsvorsitzender der KMG Kliniken: „Mit Stefanie Scheffler konnten wir eine außerordentlich erfahrene und engagierte Pflegedirektorin für die KMG Kliniken gewinnen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.