Wegen Gestank: Erfurt lässt 15.000 Biotonnen reinigen

Erfurt. Die Stadtwerke Erfurt werden alle Biotonnen der Landeshauptstadt ab 10. August mit einem Spezialreinigungsfahrzeug säubern. Das können Sie außerdem gegen die Geruchsbildung tun.

Einmal im Jahr reinigen die Stadtwerke Erfurt alle Biotonnen mit einem Spezialfahrzeug. Dieses Jahr beginnt die Reinigung am 10. August und dauert bis Ende Oktober. Foto: Patrick Seeger

Einmal im Jahr reinigen die Stadtwerke Erfurt alle Biotonnen mit einem Spezialfahrzeug. Dieses Jahr beginnt die Reinigung am 10. August und dauert bis Ende Oktober. Foto: Patrick Seeger

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Wichtig ist, die geleerte Biotonne am Entsorgungstag stehen und leer zu lassen, sobald ein Infozettel am Deckel klemmt. Sonst verpasst die Tonne die ‚Dusche‘“, informiert Marco Schmidt, Geschäftsführer der SWE Stadtwirtschaft.

Tipps gegen den Gestank aus der Biotonne

Die pralle Sonne beschleunigt die Geruchsbildung. Die Abfallbehälter sollten möglichst im Schatten stehen und nur zur Leerung an die Straße gerollt werden. Um einem Befall mit Maden vorzubeugen, sollten Fleisch- und Fischreste dicht in Plastiktüten verpackt werden und in die graue Restmülltonne geworfen werden. Feuchte Bioabfälle wie Obst- und Gemüsereste oder Kaffeefilter sollten in Zeitungspapier gewickelt werden. Machen sich die Maden dennoch breit, helfen alte Hausmittel: Das Besprühen mit einer konzentrierten Salz- oder Essiglösung oder mit Orangenöl kann die Madenbildung beseitigen. Chemische Insektenmittel sollten nicht verwendet werden; diese Stoffe gefährden Gesundheit und Umwelt.

Der von der Stadtwirtschaft eingesetzte Reinigungswagen ist mit spezieller Biotonnenreinigungstechnik ausgestattet. Ein Reinigungsvorgang dauert weniger als eine Minute. Bis Ende Oktober wird jede Erfurter Biotonne gereinigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.