Zigarettenautomat mit Pyrotechnik gesprengt - Parkscheinautomat aus Verankerung gerissen

Altenburg.  In Altenburg hatten es Unbekannte auf einen Zigarettenautomaten abgesehen. Sie sprengten ihn in die Luft. In Hohenfelden wiederum wurde ein Parkscheinautomat per Auto aus der Verankerung gerissen.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Automat aufgesprengt, indem Pyrotechnik angebracht worden war.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Automat aufgesprengt, indem Pyrotechnik angebracht worden war.

Foto: Hans-Peter Stadermann (Symbolfoto)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte haben in der Sigfried-Flack-Straße in Altenburg einen Zigarettenautomaten in die Luft gejagt und Tabakwaren sowie Bargeld gestohlen.

Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und die Polizei alarmiert. Die Täter nutzten ersten Erkenntnissen zufolge Pyrotechnik zur Sprengung, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zur Explosion sei es in den frühen Morgenstunden des Sonntags gekommen.

In den vergangenen Tagen wurden immer wieder Bank-, Fahrkarten,- oder auch Zigarettenautomaten in Thüringen gesprengt. Erst in der Nacht zu Samstag schlugen Diebe bei einem Geldautomaten in Meuselwitz (Landkreis Altenburger Land) zu.

Unbekannte stahlen zudem in der Nacht zu Freitag in vom Parkplatz am Stausee in Hohenfelden (Weimarer Land) einen kompletten Parkscheinautomaten. Die Polizei vermutet, dass die Täter das Gerät mit einem Auto aus der Verankerung rissen und weggebracht haben. Der Gesamtschaden wird auf etwa 11.500 Euro geschätzt.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.