Altenburger Land. Warum der Welttanztag Ende April im Altenburger Land ausfallen muss. Das braucht es, damit das im nächsten Jahr nicht noch einmal passiert.

  • Tanzvielfalt in Altenburg: Pause bis 2025.
  • Sponsoren und noch mehr gesucht.
  • Ideengeberin trotzdem optimistisch.

Jedes Jahr am 29. April wird der Welttanztag weltweit in unterschiedlichster Weise gefeiert, erstmals 2019 auch im Altenburger Land dank der Ideengeberin Anja Losse. Doch 2024 fällt dieser Tag aus. Und das sind die Gründe dafür.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nach zweijähriger Corona-Pause startete 2022 der Tanzmarkt in Kooperationen mit Stadtmensch und der Stadt Altenburg und zeigte eine tolle Tanzvielfalt, erinnert Anja Losse. Im vergangenen Jahr konnte sich tänzerisch an verschiedenen Orten in Altenburg bei unterschiedlichen Tanzangeboten ausprobiert werden, dank der Förderung durch die Deutsche Schreberjugend e.V. und weiterer Kooperationspartner sowie Sponsoren.

Keine Zeit und kein Geld für das bunte Treiben in Altenburg

Auch für dieses war geplant, wieder auf dem Markt ein buntes Programm auf die Beine zu stellen, doch die Ideengeberin Losse selbst plant gerade ihre erste Tanzshow und auch die Finanzierung dieses Events auf die Beine zu stellen, war unsicher. „Unter anderem, weil die Kosten so stark gestiegen sind“, sagt Losse.

Mehr zum Thema

Nun soll 2025 wieder auf dem Altenburger Markt getanzt werden. Daher ruft Anja Losse schon jetzt auf, dass sich Mitveranstalter gern melden können, denn gemeinsam macht es mehr Spaß, ein Event zu planen, zu gestalten und umzusetzen. Auch werden Sponsoren gesucht, damit dieses Format für die Besucher kostenfrei bleibt.

Interessenten könne sich ab sofort unter info@tanzraum-altenburg.de melden.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land