Energieversorgung Apolda holt erneut Gütesiegel

Nach Prüfung verschiedener Kriterien wurde die Energieversorgung Apolda nun wiederholt zum "Top-Lokalversorger" gekürt

In der jüngeren Vergangenheit stellte die Energieversorgung Apolda bereits mehrere Ladesäulen für Elektrofahrzeuge auf, hier die Säule am Parkplatz Schloß.

In der jüngeren Vergangenheit stellte die Energieversorgung Apolda bereits mehrere Ladesäulen für Elektrofahrzeuge auf, hier die Säule am Parkplatz Schloß.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Apolda. Zum vierten Mal infolge erhielt die Energieversorgung Apolda jetzt den Titel „Top-Lokalversorge“. Um das Siegel erneut zu bekommen, mussten im Vorfeld wiederholt strenge Kriterien erfüllt werden, heißt es seitens der EVA. So drehe es sich unter anderem auch um das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem hätten bei der Bewertung beispielsweise Transparenz bei der Preisbildung, die Nähe zu den Kunden und Service Rollen gespielt. Nicht zuletzt gehöre auch das Umweltbewusstsein zu den wichtigen Kriterien.

Ebt Hýuftjfhfm xfsef fjonbm kåismjdi evsdi ejf Joufsofu.Bhfouvs ‟Fofshjfwfscsbvdifsqpsubm” wfshfcfo- ifjàu ft cfj efs FWB/ emc