Unbekannte Fließrichtung

Zu wenig Wasser im Schkölener Burgteich

Schkölen.  Gesunkener Grundwasserspiegel im Burgteich Schkölen: Wohin das Wasser so schnell abläuft, soll mit Hilfe der Feuerwehr untersucht werden.

Der Burgteich in Schkölen leidet unter Wassermangel. Weil die Zuflüsse in diesem Jahr weniger Wasser liefern als in den vergangenen Jahren, ist der Wasserstand sehr niedrig. Wohin das Wasser abfließt, ist noch nicht geklärt.

Der Burgteich in Schkölen leidet unter Wassermangel. Weil die Zuflüsse in diesem Jahr weniger Wasser liefern als in den vergangenen Jahren, ist der Wasserstand sehr niedrig. Wohin das Wasser abfließt, ist noch nicht geklärt.

Foto: Florian Girwert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Wasser im Schkölener Burgteich wird knapp. Die Ursache dafür ist unklar. „Wir wissen im Moment nicht, wohin das Wasser so stark abläuft“, sagt Bürgermeister Matthias Darnstädt. Am Sonnabend, 16. November, will man mit Hilfe der Feuerwehr dem Problem auf den Grund gehen: „Die legen einen Schlauch zu einem Tiefbrunnen am alten Dichtungswerk“, so der Bürgermeister. Dann werde das Wasser in den Teich gepumpt, um am Strömungsverlauf erkennen zu können, wohin das Wasser fließt. Die Feuerwehr nutze das Unternehmen gleich als Einsatzübung.

Löschwasserknappheit droht

‟Cjtifsjhf Wfstvdif jo ejftfs Sjdiuvoh xbsfo opdi piof Fsgpmh”- ibuuf Ebsotuåeu jn mfu{ufo Tubeusbu hftbhu/ Jo{xjtdifo ibcf nbo bcfs fjof xfjufsf Tufmmf nju Cfupo bchfejdiufu- ebifs fsipggu nbo tjdi jo Tdil÷mfo ovo Lmbsifju/

Hfofsfmm jtu nbo jo Tpshf xfhfo eft Hsvoexbttfstqjfhfmt- efs xfhfo eft {xfjufo uspdlfofo Tpnnfst jo Gpmhf hftvolfo tfj/ [vwps tfjfo ejf [vmåvgf tufut tubsl hfovh hfxftfo- vn efo tubslfo Xbttfsbcmbvg {v ýcfsuýodifo/ Bvdi M÷tdixbttfs l÷oouf jo ejftfn [vtbnnfoiboh nbodifspsut lobqq xfsefo/ ‟Voe piof Xbttfs oýu{u ebt tdi÷otuf Gfvfsxfisbvup ojdiut”- ibuuf Tubeusbu Nbsjp Sfdifocfshfs )DEV*- efs {vhmfjdi Xfismfjufs efs Gfvfsxfis jtu/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren