Betrunkener Pkw-Fahrer schläft mitten auf der Straße am Steuer ein

Gotha  Ein 54 Jahre alter Mann ist am frühen Sonntagmorgen mitten auf einer Kreuzung in Gotha in seinem Auto am Steuer eingeschlafen. Wie sich herausstellte war er sturzbetrunken.

Die Polizei in Gotha staunte in der vergangenen Nacht nicht schlecht, als sie einen schlafenden Mann in einem Auto entdeckten, welches mitten auf einer Kreuzung stand. Foto: Sascha Fromm

Die Polizei in Gotha staunte in der vergangenen Nacht nicht schlecht, als sie einen schlafenden Mann in einem Auto entdeckten, welches mitten auf einer Kreuzung stand. Foto: Sascha Fromm

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Polizei berichtet, entdeckte eine Polizeistreife das Auto, welches auf Höhe der Einfahrt zur Von-Hoff-Straße quer zur Fahrbahn mit laufendem Motor stand. Beim näheren Betrachten fanden die Polizisten den 54-Jährigen tief und fest schlafend hinter dem Lenkrad seines Autos sitzen.

Als die Polizei den Mann weckte und aufforderte, sein Auto zu verlassen, ging der Mann sogleich zu Boden. Demnach war er so sehr betrunken, das sich nicht mehr auf seinen Beinen halten konnte.

Laut Polizei war es zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, einen Atemalkoholtest bei ihm durchzuführen. Auf den 54-Jährigen wartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.