Müllauto brennt in Gotha

Gotha  Ein Müllauto hat am Montagvormittag in Gotha gebrannt. Weil die Fahrer schnell reagierten, konnte größerer Schaden verhindert werden.

Der brennende Müll wurde auf einem Parkplatz gelöscht. Foto: Claudia Klinger

Der brennende Müll wurde auf einem Parkplatz gelöscht. Foto: Claudia Klinger

Foto: Claudia Klinger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Beifahrer eines Müllautos, das gerade in der Juri-Gagarin-Straße in Gotha an einem Sammelplatz stand, bemerkte am Montagvormittag, dass es im Sammelbehälter des Fahrzeugs brannte. Die alarmierte Berufsfeuerwehr kühlte die Ladung zunächst ab. Dann fuhr das Auto auf den nahe gelegenen Terrassenparkplatz an der Von-Zach-Straße und kippte den Abfall auf eine freie Fläche, wo die Feuerwehrleute noch einmal mit Wasser und Schaumlöscher dafür sorgten, dass wirklich alle Glutnester beseitigt werden.

Der durchnässte Müll wurde später per Bagger in einen Container geladen und zur Deponie nach Wipperoda gebracht. Die beiden Mitarbeiter der Stadtwirtschaft konnten ihre Entsorgungstour fortsetzen, da weder sie noch das Fahrzeug zu Schaden gekommen waren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.