Jena. Früherer Stadtwerke-Chef hat einen neuen Job. Ferienangebot im Stadtmuseum. Weiterbildung zum Pflegelotsen.

Ernst-Abbe-Hochschule bietet einen HIT

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) lädt zum Hochschulinformationstag (HIT) am 13. April ein. Von 9.30 bis 15 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, in die spannende Welt von Studium, Wissenschaft und Forschung einzutauchen. An der EAH Jena studieren derzeit rund 4000 junge Menschen in knapp 50 Bachelor- und Masterstudiengängen. Ob Business Administration oder Maschinenbau, ob Elektrotechnik/Informationstechnik oder E-Commerce, ob Physiotherapie oder Soziale Arbeit – das Studienangebot der EAH Jena ist vielfältig und wird ab dem Wintersemester 2024/2025 mit dem Orientierungsjahr Ingenieurwissenschaften weiter ausgebaut. Mit diesem Programm bietet die Hochschule technikbegeisterten jungen Menschen eine Entscheidungshilfe für den individuell passenden Ingenieurstudiengang. Interessierte können sich darüber zum HIT ausführlich informieren. Internationales Flair verspricht der Food Court. Studierende der Hochschule aus aller Welt bieten Gerichte aus ihren Heimatländern zum Probieren an. So wird es Speisen aus Indien, Italien, Mexiko und Pakistan geben. Weitere Informationen sind auf der Webseite der EAH Jena unter www.eah-jena.de/hit abrufbar.

Schnitzeljagd im Stadtmuseum

Am Donnerstagnachmittag gibt es im Stadtmuseum Jena das perfekte Programm für kleine und große Spürnasen. Nur in den Osterferien können neugierige Museumsfans ihre Such-und-Find-Fähigkeiten auf einer spannenden Schnitzeljagd um und durch das Haus am Markt 7 unter Beweis stellen! Wer auch nach den Ostertagen das Eiersuchen noch nicht satt hat, ist bei der Ostereier-Schnitzeljagd genau richtig. Die Suche führt einmal quer durch die Stadt- und Hausgeschichte und ganz am Ende zu dem mysteriösen Eierverstecker. Ob es wirklich der Osterhase war, findet nur heraus, wer am Donnerstag um 14.30 Uhr im Stadtmuseum Jena mit dabei ist. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 03641-498250.

Pflegelotsen in Unternehmen bieten Unterstützung

Unternehmen die Möglichkeit, Ansprechpartner für Pflege und Beruf in den Reihen ihrer Beschäftigten zu qualifizieren. Die Weiterbildung zum betrieblichen Pflegelotsen ist kostenfrei und wird in Form digitaler Kursangebote umgesetzt. 
Unternehmen die Möglichkeit, Ansprechpartner für Pflege und Beruf in den Reihen ihrer Beschäftigten zu qualifizieren. Die Weiterbildung zum betrieblichen Pflegelotsen ist kostenfrei und wird in Form digitaler Kursangebote umgesetzt.  © DPA | Oliver Berg

Immer mehr Beschäftigte in Jena und im Saale-Holzland pflegen ihre Angehörigen. Weil solche familiären Pflegefälle oftmals plötzlich und unerwartet eintreten, hat die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung in Zusammenarbeit mit der Barmer ein Weiterbildungsangebot entwickelt. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, Ansprechpartner für Pflege und Beruf in den Reihen ihrer Beschäftigten zu qualifizieren. . Am 20. Mai startet der nächste Kurs. Anmeldung und Informationen unter: www.barmer.de/p015829

Vortrag über die frühneuzeitliche Migration

Die Deutsche-Französische Gesellschaft Jena möchte alle Interessierte zu einem Vortrag von Matthias Asche (Universität Potsdam) über die frühneuzeitliche Migration des 16. bis 18. Jahrhunderts von und nach Deutschland einladen. Er findet am Dienstag, 9. April, ab 18 Uhr im Versammlungsraum der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek statt und trägt den Titel: „Des Ersten Tod, des Zweiten Not, des Dritten Brot.“

Weitere Nachrichten aus Jena:

Neuer Job für früheren Stadtwerke-Chef

Uwe Ringel (ehemaliger Geschäftsführer Betrieb und Sicherheit), sein Nachfolger Gunar Schmidt und Ralph Bahke (v.l.), Geschäftsführer Steuerung und Entwicklung.
Uwe Ringel (ehemaliger Geschäftsführer Betrieb und Sicherheit), sein Nachfolger Gunar Schmidt und Ralph Bahke (v.l.), Geschäftsführer Steuerung und Entwicklung. © Ontras GmbH | Hans-G. Unrau

Gunar Schmidt hat die Geschäftsführung im Bereich Betrieb und Sicherheit bei der Ontras Gastransport GmbH übernommen. Der studierte Ingenieur und Betriebswirt leitet das Unternehmen in Zukunft gemeinsam mit Ralph Bahke, Geschäftsführer Steuerung und Entwicklung. Er folgt auf Uwe Ringel, der nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit nun in den Ruhestand wechselt. Schmidt war seit 2021 bis zu seinem Wechsel zu Ontras Geschäftsführer der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH. Zuvor war er seit 2002 in verschiedenen leitenden Funktionen in der Energiewirtschaft tätig. Ontras mit Sitz in Leipzig betreibt das 7700 Kilometer umfassende Fernleitungsnetz in Ostdeutschland und verantwortet den Transport gasförmiger Energie.