Erotisches Fotoshooting im Lobdeburgtunnel löst Polizeieinsatz aus

Jena.  Drei junge Männer und eine nur knapp bekleidete Frau haben den Lobdeburgtunnel bei Jena als Kulisse für ein illegales Fotoshooting genutzt.

Der Lobdeburgtunnel der A4 (Archivbild).

Der Lobdeburgtunnel der A4 (Archivbild).

Foto: Marco Kneise

Die Zentrale Betriebsleitstelle (ZBL) alarmierte am Freitagvormittag die Autobahnpolizei wegen Fußgängern im Lobdeburgtunnel. Wie es in der Mitteilung heißt, zeichnete die Kameraüberwachung drei junge Männer und eine Frau auf, die einige Meter im Tunnel der A4 liefen. Außerdem sei auffällig gewesen, dass die Frau nur wenig bekleidet gewesen sein soll.

Tunnel als Kulisse für Fotoshooting

Die alarmierten Polizisten stellten die Personengruppe dann zwischen dem Lobdeburgtunnel und der Brüsseler Straße fest. Die Frau hatte sich auf dem Weg zum Auto wieder verhüllt. Dabei wurde bekannt, dass sich die vier den Autobahntunnel als Kulisse für ein nicht angemeldetes Fotoshooting ausgesucht hatten. Allen Vier wurde wegen der illegalen Aktion ein Verwarngeld auferlegt, das sie sofort bezahlten.

Das könnte Sie auch interessieren: