Pendlerstrecke im Weimarer Land bleibt gesperrt

Kleinromstedt  Landesstraße zwischen Kleinromstedt und Isserstedt bleibt wegen Schneelast auf den Bäumen noch bis wenigstens Freitag gesperrt.

Die Landesstraße zwischen Kleinromstedt und Isserstedt bleibt wegen Schneelast auf den Bäumen noch bis wenigstens Freitag gesperrt. Unser Foto zeigt allerdings den Schneebruch rund um das Feldberggebiet.

Die Landesstraße zwischen Kleinromstedt und Isserstedt bleibt wegen Schneelast auf den Bäumen noch bis wenigstens Freitag gesperrt. Unser Foto zeigt allerdings den Schneebruch rund um das Feldberggebiet.

Foto: Arne Dedert / dpa

Die Landesstraße zwischen Kleinromstedt und Isserstedt bleibt auch am Donnerstag und voraussichtlich bis Freitag noch gesperrt. Das teilte ein Sprecher der Rettungsleitstelle in Apolda auf Anfrage dieser Zeitung mit.


Die L1060 wurde am betreffenden Streckenabschnitt bereits am späten Dienstagabend sicherheitshalber voll gesperrt, weil Äste wegen der Schnee- und Eislast auf die Straße fielen. Präventiv blieb die Sperrung erhalten, weil die Einsatzleitung Gefahr im Verzug sah.

Gefahr im Verzug: Baum stürzt auf Landesstraße


Mit der Einschätzung lagen die Einsatzkräfte richtig. Am Mittwochmorgen stürzte ein Baum gegen 5 Uhr auf die Straße und musste im Tagesverlauf unter den Risiken weiterer Vegetationsschäden beseitigt werden.


Da eine Abhilfe nicht möglich war, gefahrlos die Eismassen aus den Kronen der Bäume zu bekommen, wurde noch am Mittwoch eine zweitägige Vollsperrung von einem Kilometer Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Kleinromstedt und dem Abzweig nach Vierzehnheiligen, kurz vor Isserstedt veranlasst.

Aufhebung der Sperrung vermutlich am Freitagnachmittag


Am Donnerstagnachmittag bestätigte ein Sprecher der Rettungsleitstelle des Weimarer Landes, dass die Sperre zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer frühestens am Freitagnachmittag aufgehoben werde. Eine Umleitung ist ausgeschildert.