Weihnachtsbaum aus Birkenhügel

Gefahrenquelle wird zur Berliner Weihnachtsdeko

Birkenhügel.  Baum aus Birkenhügel ziert bald den Pariser Platz zur Adventszeit

Per Lastkran wurde die Tanne aus Birkenhügel auf den Lastwagen verladen. Am Montag soll der Baum auf dem Pariser Platz in Berlin aufgestellt werden. 

Per Lastkran wurde die Tanne aus Birkenhügel auf den Lastwagen verladen. Am Montag soll der Baum auf dem Pariser Platz in Berlin aufgestellt werden. 

Foto: Sophie Filipiak

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der wohl bekannteste Weihnachtsbaum Deutschlands, der in der Adventszeit den Pariser Platz in Berlin schmückt, kommt aus Birkenhügel. Am Sonnabend wurde die Tanne gefällt und abtransportiert.

Gerhardt Mann pflanzte vor rund 50 Jahren eine kleine Tanne auf seinem Grundstück in Birkenhügel. Der Baum wuchs im Laufe der Zeit auf beachtliche 20 Meter heran. Doch leider wurde er auch zu einer Gefahrenquelle – denn die Wurzeln reichten nicht sehr tief. Bei einem Sturm hätte die Tanne leicht entwurzelt und beachtliche Schäden an den umliegenden Wohnhäusern anrichten können.

Daher wandte sich Baumbesitzer Gerhardt Mann an ThüringenForst. Gemeinsam mit dem Berliner Unternehmen Iekker Energie und dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft wurde die Tanne für einen neuen Verwendungszweck auserkoren: die Hauptstadt zu schmücken.

Tieflader und ein Schwerlastkran waren am Sonnabend nötig, um den großen Baum abzutransportieren – und reichlich Muskelkraft. Zahlreiche Bewohner des Ortes ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.