Erfurt/Berlin. König Charles III. bekommt Mittwochabend beim Staatsbankett im Schloss Bellevue auch Erfurter Brunnenkresse serviert. Was Kresse-Papst Ralf Fischer dem Bundespräsidenten für sechs Kilo berechnet.

Für die Erfurter Brunnenkresse-Legende Ralf Fischer war es „wie ein Ritterschlag“: die Tatsache, dass König Charles III. am Mittwochabend beim Staatsbankett im Schloss Bellevue auch die von ihm produzierte Erfurter Brunnenkresse kosten darf.