Berlin. Eine Psychologin erklärt, warum Freundschaften so wichtig sind und warum nicht alle Apps für Freundschaften für jeden geeignet sind.

Jeder vierte Erwachsene fühlt sich sehr einsam, so das Ergebnis des „Deutschland-Barometer Depression 2023“ der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Suizidprävention. Ob berufliche Verpflichtungen, Umzüge, Familiengründung oder einfach ein voller Terminkalender – Freundschaften zu pflegen oder gar neue zu schließen, ist für Erwachsene nicht immer einfach. Gleichzeitig fällt es vielen Erwachsenen schwerer als in ihrer Jugend, neue Menschen kennenzulernen. Genau für dieses Problem versprechen zahlreiche Apps eine Lösung.