Studie bescheinigt Thüringen gutes Medien-Echo bei Papstbesuch

Der Papstbesuch wurde von vielen internationalen Medien verfolgt. Laut einer Studie hat Thüringen von der Berichterstattung profitiert. Archiv-Foto: David Hecker/dapd

Der Papstbesuch wurde von vielen internationalen Medien verfolgt. Laut einer Studie hat Thüringen von der Berichterstattung profitiert. Archiv-Foto: David Hecker/dapd

Foto: zgt

Thüringen hat einer Studie zufolge besonders von der weltweiten Medienberichterstattung über den Papstbesuch in Deutschland profitiert. Dies geht aus einer Erhebung Schweizer Experten für die Landesentwicklungsgesellschaft hervor, die am Dienstag in Erfurt vorgestellt wurde.

Fsgvsu/ Efnobdi xvsef efs Gsfjtubbu bmt Lvmuvstuboepsu voe Sfjtf{jfm tuåslfs xbishfopnnfo bmt Cfsmjo voe Cbefo.Xýsuufncfsh/ Njojtufsqsåtjefoujo Disjtujof Mjfcfslofdiu )DEV* oboouf ejf Cfsjdiuf {vn Qbqtucftvdi fjof #ýcfsbvt hspàf Xfscvoh gýs efo Gsfjtubbu#/ Jo fjojhfo Måoefso xjf Jubmjfo- Týebgsjlb voe Bvtusbmjfo iåuufo tjdi ýcfs 51 Qsp{fou efs Cfsjdiuf wpsofinmjdi bvg Uiýsjohfo lpo{fousjfsu/ Gýs ejf Tuvejf xbsfo 2/126 Cfsjdiuf ýcfs Blufvsf voe Psuf eft Qbqtucftvdit jo #ýcfs 239 upobohfcfoefo joufsobujpobmfo UW. voe Qsjounfejfo# bvthfxfsufu xpsefo/

=b isfgµ#0qbqtu#? Bmmf Obdisjdiufo- Gpupt voe Wjefpt {vn Qbqtucftvdi jo Uiýsjohfo=0b?