Erfurt. Wärmestuben sind ein Hilfsangebot für Menschen, die aufgrund hoher Heizkosten nicht mehr wie gewohnt heizen können. In Thüringen gibt es wenige davon.

Wenn Wohnungen im Winter kalt bleiben, weil etwa Heizung, Strom oder Gas großflächig ausgefallen sind, oder das Geld fehlt, sollen Wärmestuben frierenden Menschen Zuflucht bieten. Doch in den wenigsten Landkreisen und kreisfreien Städten in Thüringen gibt es solche Räume. Das ergab eine Recherche dieser Zeitung.