Doppelblitzer in der Erfurter Heinrichstraße ab sofort scharf

Erfurt.  Zu flott noch über die (fast) rote Ampel brettern – das kann fortan teuer werden in der Heinrichstraße in Erfurt.

Anfang Dezember war der neue Doppelblitzer in der Heinrichstraße aufgebaut worden. 

Anfang Dezember war der neue Doppelblitzer in der Heinrichstraße aufgebaut worden. 

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab nun wird in der Heinrichstraße geblitzt. Das bestätigt Patrick Martin, Sprecher der Landespolizeidirektion, auf Anfrage unserer Zeitung. In den vergangenen Wochen befand sich der Blitzer im Testbetrieb, um Möglichkeiten der Datenübertragung auszuloten. Nun sind die Tests abgeschlossen, der reguläre Betrieb des sogenannten Doppelblitzers hat begonnen.

Doch warum Doppelblitzer? Das stationäre Messsystem ist laut Landespolizei, die den Blitzer betreibt, in der Lage, gleichzeitig die Messung von Rotlicht- und Geschwindigkeitsverstößen durchzuführen. Aus welcher Richtung gemessen wird, ist variabel.

Problematik war Thema in der Erfurter Unfallkommission

Erlaubt sind hier 50 Stundenkilometer. In der Vergangenheit waren Beschwerden von Fußgängern an die Stadt herangetragen worden, dass es an dieser Stelle zu Rotlichtverstößen und Geschwindigkeitsübertretungen komme. Beidseitig befinden sich soziale Einrichtungen (Kindergarten, Lebenshilfe u. a.) und Wohnbereiche, so dass die Fußgängerampel häufig von besonders schutzbedürftigen Personen benutzt wird. Die Problematik war auch mehrfach Thema in der städtischen Unfallkommission. Mit dem Ziel, die Hauptursachen von Unfällen im städtischen Raum wirksam zu bekämpfen, wurde von der Polizei neben den Standorten Rudolstadt und Wasungen auch der Standort in der Heinrichstraße ausgewählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.