Regen, Sonne, Schnee und Sturmböen sorgen für "Aprilwetter" in Thüringen

Erfurt.  In Thüringen wird es am Mittwoch und Donnerstag bei milden Temperaturen vielerorts sehr windig und dauerhaft regnen. Am Freitag verhält sich das Wetter dann wie im April.

Für Thüringen erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in den kommenden Tagen viel Regen und Sturm.

Für Thüringen erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in den kommenden Tagen viel Regen und Sturm.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert, wird es am Mittwoch vielerorts dauerhaft regnen. Davon betroffen sind vor allem der Thüringer Wald und Teile des Südharzes. Hier werden Niederschlagsmengen von bis zu 50 Liter pro Quadratmeter erwartet. Das Thermometer steigt auf maximal 13 Grad.

Am Donnerstag erwarten die Meteorologen für Thüringen teils kräftige Regenschauer. Ab dem Nachmittag soll sich aber zunehmend die Sonne durchsetzen. Mit 15 Grad wird es teilweise frühlingshaft warm. Die Sturmböen im Bergland lassen gegen Abend spürbar nach. Die Nacht zum Freitag ist zunächst sternenklar, später ziehen einzelne Wolkenfelder durch. In Nordthüringen steigt dann wieder die Schauerneigung.

Der Freitag bietet von allen ungemütlichen Wettern etwas: Wolken, Windböen, Schauer (Graupel, im Bergland fällt Schnee); und das alles bei maximal 11 Grad.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.