Das waren die wichtigsten Nachrichten für Thüringen vom 8. bis 14. August 2022.

(Hier geht es zum Thüringen-Ticker-Archiv 2022)

Sonntag, 14. August

23.20 Uhr: Rot-Weiß-Mittelfeldspieler Seidemann beim 5:0 mit neuem Glücksbringer zu zwei Toren

Am Tag der denkwürdigen Regionalliga-Rückkehr ins Steigerwaldstadion wollte sich der umjubelte Kay Seidemann nicht allein im Glanze des überraschend hohen Heimsieges sonnen. "Es ist ja egal, wer die Tore schießt. Hauptsache wir gewinnen und steigen nicht ab. Das war jedenfalls ein Ausrufezeichen", sagte der Mittelfeldmann, der beim 5:0 (3:0) zum Heimdebüt in der vierten Liga gegen den SV Lichtenberg 47 zwei sehenswert herausgespielte Treffer beisteuerte.

22.56 Uhr: Bandkrise erfolgreich überstanden: Das beweisen die Sportfreunde Stiller in Jena

Vergangenen Mittwoch eröffneten die Sportfreunde Stiller vor 55.000 Zuschauern die "European Championships Munich". Zwei Tage später spielen sie erneut vor ausverkauftem Haus. Nun allerdings vor 3000 Gästen der Jenaer Kulturarena. Die Stimmung hatte dennoch Stadioncharakter. Alte Liebhaber-Stücke wie "Wellenreiten '54" und "Ich, Roque" kommen ebenso gut an wie ihr Hit "Applaus, Applaus" und Neuheiten wie 2I’m Alright". Vor der Coronakrise wäre ein gemeinsamer Auftritt von Peter Brugger, Florian „Flo“ Weber und Rüdiger "Rüde" Linhof nicht denkbar gewesen. Mitte 2017 sei das Trio in eine Bandkrise geschlittert, erzählt Sänger Brugger am Freitagabend.

Sportfreunde Stiller Wellenreiten '54 Song YouTube Kulturarena

weitere Videos

    22.24 Uhr: Party-Erdbeben an der Bleilochtalsperre: SMS lässt Techno-Herzen höher schlagen

    Wenn der Boden vibriert, weil die Bässe den Rhythmus der Nacht angeben, Zehntausende Füße im Gleichtakt ein Party-Erdbeben lostreten und Menschenmassen die Techno-DJs am Saalburgbeach wie gottgleiche Religionsstifter anbeten, dann hat auch der letzte Fisch in der Bleilochtalsprerre verstanden: SonneMondSterne (SMS) ist zurück.

    Endlich wieder Party: Das 24. „SonneMondSterne“- Festival wurde durch den traditionellen Kanonenschlag offiziell eröffnet.
    Endlich wieder Party: Das 24. „SonneMondSterne“- Festival wurde durch den traditionellen Kanonenschlag offiziell eröffnet. © Tom Wenig

    21.51 Uhr: Brand im Geraer Stadtwald

    Erneut brannte es am Sonntag im Stadtwald Gera. Mittlerweile haben die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle. Die Löscharbeiten dauern aber noch an.

    21.34 Uhr: "Moskauer Art" bleibt: Beifall im Netz für den Eisproduzenten Ablig aus Heichelheim

    Tausende Nutzer haben "Gefällt mir" angeklickt, Hunderte einen Kommentar abgegeben: Der Text über den widerständigen Tiefkühlspezialisten Ablig Feinfrost GmbH in Heichelheim (Weimarer Land) ist in den sozialen Medien auf ein riesiges Echo gestoßen. Die Leser begrüßten es durchweg, dass sich das Unternehmen, das seit 15 Jahren die früheren DDR-Eiscreme-Klassiker der Marke "Hexen-Eis" produziert, nicht auf einen "Kalten Krieg" einlassen will.

    Empfohlener externer Inhalt
    An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
    Externer Inhalt
    Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

    19.26 Uhr: Party.San-Festival nach drei Tagen zu Ende

    Mehr als 9000 Besucher haben beim „Party.San“ auf dem Flugplatz in Obermehler gefeiert. Sowohl Fans als auch viele Einheimische freuten sich, dass das dreitägige Metal-Rock-Festival nach zweijähriger Corona-Pause wieder zurückgekehrt ist. Warum es viele schöne Eindrücke und zum Teil leere Tiefkühltruhen hinterlässt.

    18.12 Uhr: Er starb nach Messerattacke: Trauer um Jörg aus Jena

    „Er war ein herzlicher, ein liebevoller Mensch. Ein absoluter Beschützer, der auf vieles verzichtet hat, um anderen zu helfen“, sagt Amina Petzold über ihren Bruder. Familie und Freunde trauern um Jörg Petzold aus Jena. Er starb in Chemnitz an den Folgen einer Messerattacke. Seine Schwester startete eine Spendenaktion.

    17.02 Uhr: Bunte Ballone am Nachthimmel - Tausende Menschen bei Montgolfiade

    Die Deutschen Meisterschaften im Heißluftballonfahren haben am Wochenende Tausende Menschen ins südthüringische Heldburg gelockt. Als besondere Attraktion für die Zuschauer hat sich das "Ballonglühen" erwiesen:

    Zahlreiche Heißluftballons glühen rhythmisch auf dem Festplatz zur Musik.
    Zahlreiche Heißluftballons glühen rhythmisch auf dem Festplatz zur Musik. © Daniel Vogl/dpa

    16.18 Uhr: SMS-Festival endet: Das ist die Bilanz der Polizei

    Als "sehr friedlich und mit ausgelassenen Besuchern“ bezeichnete die Polizei am Sonntagnachmittag den Verlauf des SonneMondSterne-Festivals in Saalburg. Über 300 kleinere Delikte seien festgestellt worden. Allerdings gab es auch zwei Schwerverletzte.

    13.30 Uhr: Frontal in Gegenverkehr gerutscht: Motorradfahrer im Saale-Orla-Kreis schwer verletzt

    Bei einem Unfall ist ein Motorradfahrer auf einer Landstraße im Saale-Orla-Kreis schwer verletzt worden. Der Mann rutschte frontal in den Gegenverkehr. Zwei weitere Personen wurden ebenfalls verletzt.

    12 Uhr: SMS-Festival 2022: Die Bilder vom Samstag

    SMS-Festival 2022: Die Bilder vom Samstag

    Das SMS-Boat drehte am Samstag seine Runden.
    Das SMS-Boat drehte am Samstag seine Runden. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    DJ Johnny Blue sorgte bei der Feuerwehr für Stimmung.
    DJ Johnny Blue sorgte bei der Feuerwehr für Stimmung. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Willkommene Erfrischung auf dem Zeltplatz.
    Willkommene Erfrischung auf dem Zeltplatz. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Nette Erfrischung mit dem Banana-Boat.
    Nette Erfrischung mit dem Banana-Boat. © OTZ | Peter Hagen
    Bewegung tut gut.
    Bewegung tut gut. © OTZ | Peter Hagen
    Schräge Vögel gab's jede Menge.
    Schräge Vögel gab's jede Menge. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Am Steuerstand des SMS-Partybootes: Klaus-Peter Pretzsch und seine Frau Annette.
    Am Steuerstand des SMS-Partybootes: Klaus-Peter Pretzsch und seine Frau Annette. © OTZ | Peter Hagen
    Party bei der Feuerwehr.
    Party bei der Feuerwehr. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    Gute Laune überall auf den Zeltplätzen.
    Gute Laune überall auf den Zeltplätzen. © OTZ | Peter Hagen
    Schön den Ausblick genießen.
    Schön den Ausblick genießen. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    SonneMondSterne war in diesem Jahr eine staubige Angelegenheit.
    SonneMondSterne war in diesem Jahr eine staubige Angelegenheit. © OTZ | Peter Hagen
    Die Polizei griff durch, um insbesondere Rettungswege freizuhalten.
    Die Polizei griff durch, um insbesondere Rettungswege freizuhalten. © OTZ | Peter Hagen
    Da blieb niemand trocken.
    Da blieb niemand trocken. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Partypeople.
    Partypeople. © OTZ | Peter Hagen
    Es lohnte sich, den Müllsack zum Container zu bringen - einmalig gab's fünf Euro Guthaben zum Verzehr.
    Es lohnte sich, den Müllsack zum Container zu bringen - einmalig gab's fünf Euro Guthaben zum Verzehr. © OTZ | Peter Hagen
    Das Campingareal am Kulmberg unterhalb der Fürstenhöhe.
    Das Campingareal am Kulmberg unterhalb der Fürstenhöhe. © OTZ | Peter Hagen
    Schick machen für den Abend.
    Schick machen für den Abend. © OTZ | Peter Hagen
    Auf dem Weg zum Abendprogramm.
    Auf dem Weg zum Abendprogramm. © OTZ | Peter Hagen
    Christopher Losekamp (l.) und Daniel Schade gehörten zur Flotte der Gelben Engel, die so manche Panne behob.
    Christopher Losekamp (l.) und Daniel Schade gehörten zur Flotte der Gelben Engel, die so manche Panne behob. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    Ein Kahn der fröhlichen Leute.
    Ein Kahn der fröhlichen Leute. © OTZ | Peter Hagen
    Mancher genoss den Anblick der Festivalstadt von oben.
    Mancher genoss den Anblick der Festivalstadt von oben. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    Mancher ließ sich bei der Feuerwehr Saalburg die Technik erklären.
    Mancher ließ sich bei der Feuerwehr Saalburg die Technik erklären. © OTZ | Peter Hagen
    Schon ab Mittwoch war die Zeltstadt gewachsen.
    Schon ab Mittwoch war die Zeltstadt gewachsen. © OTZ | Peter Hagen
    Aufgrund der extremen Trockenheit mussten Sicherheitsabstände zu den Wäldern eingehalten werden.
    Aufgrund der extremen Trockenheit mussten Sicherheitsabstände zu den Wäldern eingehalten werden. © OTZ | Peter Hagen
    Blick über den Stausee zum Festivalgelände.
    Blick über den Stausee zum Festivalgelände. © OTZ | Peter Hagen
    Die Festivalstadt hatte für ein Wochenende 13-mal mehr Einwohner als das
    Die Festivalstadt hatte für ein Wochenende 13-mal mehr Einwohner als das "normale" Saalburg. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    Kommendes Jahr gibt es die 25. Auflage, der Ticketverkauf beginnt in der Nacht zum Montag.
    Kommendes Jahr gibt es die 25. Auflage, der Ticketverkauf beginnt in der Nacht zum Montag. © OTZ | Peter Hagen
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert. 
    So wurde am Samstag beim SMS-Festival gefeiert.  © Tom Wenig | Tom Wenig
    1/87

    11.34 Uhr: Autofahrer bei Unfall im Wartburgkreis lebensbedrohlich verletzt

    Am frühen Sonntagmorgen ist ein Autofahrer bei einem Unfall im Wartburgkreis lebensbedrohlich verletzt worden. Die Feuerwehr musste den bewusstlosen Mann aus seinem Fahrzeug befreien.

    10.22 Uhr: Mehrere Verletzte bei Straßenbahnunfall in Erfurt

    Verletzte bei Straßenbahnunfall in Erfurt

    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn.
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. © News5 | NEWS5 / DESK
    Eine 70-jährige Autofahrerin wollte nach ersten Informationen rechts in eine Straße abbiegen und übersah dabei eine sich von hinten annähernde Bahn, die Richtung Messe fuhr.
    Eine 70-jährige Autofahrerin wollte nach ersten Informationen rechts in eine Straße abbiegen und übersah dabei eine sich von hinten annähernde Bahn, die Richtung Messe fuhr. © News5 | NEWS5 / DESK
    In der Straßenbahn befanden sich zum Unfallzeitpunkt etwa zwanzig Fahrgäste von denen niemand verletzt wurde.
    In der Straßenbahn befanden sich zum Unfallzeitpunkt etwa zwanzig Fahrgäste von denen niemand verletzt wurde. © News5 | NEWS5 / DESK
    Nach derzeitigem Stand erlitten die Autofahrerin, ihre Beifahrerin und der Fahrer der Straßenbahn leichte Verletzungen.
    Nach derzeitigem Stand erlitten die Autofahrerin, ihre Beifahrerin und der Fahrer der Straßenbahn leichte Verletzungen. © News5 | NEWS5 / DESK
    Der entstandene Schaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Sperrung und der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verspätungen im Nahverkehr.
    Der entstandene Schaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Sperrung und der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verspätungen im Nahverkehr. © News5 | NEWS5 / DESK
    Die Straßenbahnstrecke zwischen dem Gothaer Platz und der Messe war bis 21.30 Uhr gesperrt. Der Linienbetrieb konnte danach ohne Einschränkungen fortgesetzt werden.
    Die Straßenbahnstrecke zwischen dem Gothaer Platz und der Messe war bis 21.30 Uhr gesperrt. Der Linienbetrieb konnte danach ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. © News5 | NEWS5 / DESK
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn.
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. © News5 | NEWS5 / DESK
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn.
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. © News5 | NEWS5 / DESK
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn.
    Am Samstagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Gothaer Straße in Erfurt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. © News5 | NEWS5 / DESK
    1/9

    10 Uhr: Motorradfahrer bei Frontalcrash über Motorhaube geschleudert und schwer verletzt

    Zu einem schweren Unfall ist es in Bad Köstritz gekommen. Beim Auffahren auf eine Landstraße übersah eine Autofahrerin einen Motorradfahrer.

    9.30 Uhr: Kriminelles aus Ostthüringen: Attacke im Gefängnis, betrügender Zahnarzt und Jagd auf der A9

    Die Kriminalfälle der Woche: Körperverletzung, Vergewaltigung, Betrug – und wie eine Straftat in Ostthüringen mit Hilfe der US-Behörden aufgeklärt wurde.

    Samstag, 13. August

    21.01 Uhr: Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena

    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.

    Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena Jena

    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre.
    Am Samstagabend ist der Ray Collins' Hot-Club in der Kulturarena in Jena aufgetreten. Die deutsche Band spielte Swing, Blues und Rock'n'Roll im Stil der 50er und 60er Jahre. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive. 
    Tanzstunde: Vor dem Konzert  mit dem Ray Collins Hot-Club gab Dirk John eine kleine Tanzstunde in Sachen Rockabilly-Jive.  © Thorsten Büker | Thorsten Büker
    1/24

    18.54 Uhr: Gespann überschlägt sich auf A9

    Bei einem Unfall mit einem Fahrzeuggespann sind am Samstag zwei Personen auf der A9 verletzt worden. Bei Schleiz kam der Fahrer mit seinem Gespann ins Schlingern und von der Fahrbahn ab. Bei dem Unfall wurde außerdem eine Gasflasche beschädigt. Die Feuerwehr kam zum Einsatz.

    17.28 Uhr: Gespendetes Wasser aus Tierheim gestohlen

    Dreiste Diebe haben laut MDR Thüringen etwa 1000 Liter gespendetes Wasser aus dem Tierheim in Hildburghausen gestohlen. Das Tierheim ist seit etwa einer Woche auf Wasserspenden angewiesen, weil der dortige Tiefbrunnen aufgrund der Trockenheit kein Wasser mehr führt.

    16.25 Uhr: Friedlicher Verlauf beim SMS-Festival - Brandgefahr bleibt Sorgenkind

    Das Techno-Festival "SonneMondSterne" am Bleiloch-Stausee nimmt nach Einschätzung der Polizei bislang einen friedlichen Verlauf. Kleinere Drogendelikte seien festgestellt worden. Größtes Sorgenkind der Polizei bleibt indes die Brandgefahr.

    16.04 Uhr: Entsetzen nach Vandalismus: 18 Jungbäume in Erfurt gefällt

    Unbekannte haben in der Geraaue in der Nacht zu Samstag insgesamt 18 Jungbäume angesägt, abgehackt, abgebrochen. Die Tat sorgt für Entsetzen. Doch es gibt einen Zeugen.

    15.33 Uhr: Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall auf A4

    Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sind am Samstagmorgen auf der Autobahn 4 Richtung Dresden am Lobdeburgtunnel bei Jena drei Personen verletzt worden. Im Rückstau kam es zu weiteren Unfällen.

    15.20 Uhr: Rettungskräfte finden leblose Person bei Brand in Römhild

    Beim Brand eines Hauses am Samstag in Römhild (Kreis Hildburghausen) ist nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. Die Einsatzkräfte hätten vor dem Haus einen Mann mit Verbrennungen gefunden.

    Leblose Person bei Dachstuhlbrand in Römhild gefunden

    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Die Einsatzkräfte hätten vor dem Haus einen Mann mit Verbrennungen gefunden, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Er sei vor Ort gestorben.
    Die Einsatzkräfte hätten vor dem Haus einen Mann mit Verbrennungen gefunden, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Er sei vor Ort gestorben. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Die Identität des Toten sei bislang ungeklärt, ebenso wie die genauen Umstände.
    Die Identität des Toten sei bislang ungeklärt, ebenso wie die genauen Umstände. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Der Brand war am Mittag im Dachgeschoss eines Wohnhauses ausgebrochen, das sich aktuell im Bau befindet. 
    Der Brand war am Mittag im Dachgeschoss eines Wohnhauses ausgebrochen, das sich aktuell im Bau befindet.  © News5/Ittig | News5/Ittig
    Nach ersten Informationen von vor Ort hatten Anwohner das brennende Haus durch einen lauten Knall bemerkt.
    Nach ersten Informationen von vor Ort hatten Anwohner das brennende Haus durch einen lauten Knall bemerkt. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Kurz darauf stand bereits der Dachstuhl in Flammen.
    Kurz darauf stand bereits der Dachstuhl in Flammen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Das Feuer sei inzwischen gelöscht, sagte der Polizeisprecher.
    Das Feuer sei inzwischen gelöscht, sagte der Polizeisprecher. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Der Dachstuhl brannte jedoch vollständig aus. Ein Übergreifen auf benachbarte Häuser konnte aber verhindert werden.
    Der Dachstuhl brannte jedoch vollständig aus. Ein Übergreifen auf benachbarte Häuser konnte aber verhindert werden. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Weiteres sei zunächst noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.
    Weiteres sei zunächst noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun. © News5/Ittig | News5/Ittig
    An dem Einsatz waren rund 120 Einsatzkräfte beteiligt. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Anwohner waren aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
    An dem Einsatz waren rund 120 Einsatzkräfte beteiligt. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Anwohner waren aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen.
    Beim Brand eines Hauses in der Innenstadt von Römhild (Landkreis Hildburghausen) ist am Samstagmittag nach Polizeiangaben ein Mensch uns Leben gekommen. © News5/Ittig | News5/Ittig
    1/25

    11.53 Uhr: Landratsamt ändert Regelungen für den Sportbootbetrieb auf Bleiloch und Hohenwarte

    Die bisherigen Stauseeordnungen für die Talsperren Bleiloch und Hohenwarte sind seit 2013 in Kraft. Nach zehn Jahren sollen ab Frühjahr 2024 die neuen Bestimmungen gelten. Ob es künftig zu einschneidenden Einschränkungen beim Betrieb von Sportbooten mit Verbrennungsmotor kommt? Wir haben bei der Kreisverwaltung angefragt.

    11.35 Uhr: Kindergärten in Thüringen leiden unter Corona-Folgen und Personalmangel

    Die Geburtenzahlen waren in Thüringen zuletzt rückläufig. Rein theoretisch steigen damit die Chancen von Eltern auf den von ihnen gewünschten Kindergartenplatz. Wenn da nicht weitere Probleme wären.

    10.11 Uhr: Einkauf rund um die Uhr: Wie ein Erfurter Unternehmen für die Rückkehr der Läden auf dem Lande sorgt

    Mit einem neuen Konzept sorgt eine Erfurter Firma für die Rückkehr der Läden in die Thüringer Dörfer. Das Unternehmen „Emma’s Tag und Nacht Markt“ ist für den Zukunftspreis 2022 nominiert.

    9.46 Uhr: Ballenpresse und Feld brennen im Landkreis Gotha - hoher Schaden

    In Drei Gleichen (Landkreis Gotha) haben eine Ballenpresse und ein Feld gebrannt. Die Ballenpresse wurde bei dem Brand am Freitagnachmittag zerstört, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Das Feuer griff auf ein zweieinhalb Hektar großes abgeerntetes Feld über. Der Brand im Ortsteil Wechmar wurde am Freitagabend gelöscht. (dpa)

    9.32 Uhr: Innenminister verurteilt Attacke auf Thüringer Dorf-Bürgermeister

    Seit 2018 hat sich die Anzahl der registrierten Attacken, die in Thüringen auf Amts- und Mandatsträger verübt wurden, fast versechsfacht. Nachdem am Donnerstag der Ortsbürgermeister von Herrmansacker, Ortsteil der Landgemeinde Harztor (Landkreis Nordhausen), während seiner Sprechstunde von einem Einwohner des 320-Seelen-Ortes mit einem Messer bedroht wurde, übt die CDU harte Kritik an Innenminister Georg Maier (SPD), dem seien Attacken auf Mandatsträger möglicherweise egal – der Minister wehrt sich.

    9.17 Uhr: „Ich bin eine glückliche Stiefmama“: Eichsfelderin gibt Online-Magazin für Patchworkmütter heraus

    Als Single-Frau in eine Patchworkfamilie zu kommen, ist alles andere als leicht. Eine Eichsfelderin aber weiß für die Stiefmamas Rat – seit anderthalb Jahren gibt sie ein Online-Magazin heraus.

    9.05 Uhr: Thüringen hat ein drittes Fünf-Sterne-Hotel

    In Thüringen sind dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zufolge derzeit 243 Unternehmen klassifiziert. Zum Romantikhotel auf der Wartburg in Eisenach und dem Patienten-Hotel in Eisenberg ist nun das Spa & Golf Resort Weimarer Land in Blankenhain als drittes Fünf-Sterne-Hotel hinzugekommen. Wie viele Hotels in Thüringen noch mit Sternen versehen sind:

    9 Uhr: Acht Hektar großes Feld in Sonneberg abgebrannt

    In Sonneberg hat ein acht Hektar großes Feld gebrannt. Zunächst gerieten am Freitagnachmittag Strohballen im Ortsteil Oberlind in Brand, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Feuer breitete sich daraufhin auf das abgeerntete Feld aus. Die Höhe des Sachschadens und die Ursache des Brandes sind noch unbekannt. Der Brand wurde am Freitagabend gelöscht. (dpa)

    Freitag, 12. August

    22.40 Uhr: SMS-Festival 2022: Die Bilder vom Eröffnungstag

    Am Freitagabend ist am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet worden. Hier sind unsere Impressionen:

    SMS-Festival 2022: Die Bilder vom Eröffnungstag

    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    Nach zwei Jahren Corona-Pause wird wieder gefeiert. Am Freitagabend wurde am Bleilochstausee in Saalburg das SonneMondSterne-Festival 2022 eröffnet. Rund 40.000 Besucher werden über das Wochenende zum Open-Air-Festival für elektronische Tanzmusik am Thüringer Meer erwartet.
    1/58

    21.05 Uhr: Konzert der Sportfreunde Stiller in Jena

    Am Freitagabend rockten die Sportfreunde Stiller die ausverkaufte Kulturarena in Jena. Vorband waren Power Plush aus Chemnitz.

    Die Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena

    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena. © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Konzert der Sportfreunde Stiller in der Kulturarena Jena.
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz
    Vorband am Freitagabend: Power Plush aus Chemnitz © Tino Zippel | Tino Zippel
    1/38

    20.10 Uhr: Hohe Gefängnisstrafe für Thüringer wegen sexuellen Missbrauchs der kleinen Tochter

    In Bielefeld musste sich ein Thüringer vor Gericht verantworten, der seine eigene Tochter über mehrere Jahre hinweg sexuell schwer missbrauchte. Jetzt kommt er für lange Zeit in Haft.

    19.05 Uhr: Schäfer bestreitet Vorwurf der Tierquälerei

    Tierschützer werfen ihm vor, ein Lamm im Kreis Nordhausen grausam entsorgt zu haben. Die Anschuldigung trifft seiner Ansicht nach den Falschen.

    18.58 Uhr: Techno-Festival "SonneMondSterne" am Bleiloch-Stausee gestartet

    Bei sommerlicher Hitze hat am Freitag das Techno-Festival "SonneMondSterne" am Bleiloch-Stausee begonnen.

    Empfohlener externer Inhalt
    An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
    Externer Inhalt
    Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

    Die Polizei sprach von einer sehr entspannten Atmosphäre. Unter anderem sollten im Laufe des Abends das DJ-Duo Gestört aber Geil sowie Fritz Kalkbrenner und der niederländische DJ Martin Garrix auftreten, wie die Veranstalter mitteilten.

    SMS-Festival 2022: Die Bilder vom Donnerstag

    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    Impressionen vom Donnerstag beim SMS-Festival 2022.
    1/67

    18.26 Uhr: Schwanenfamilie läuft mehrfach über A4 - und löst Unfall aus

    Eine Schwanenfamilie ist am Freitag zweimal kurz hintereinander auf der Autobahn 4 entlanggelaufen - und hat bei Gotha einen Unfall verursacht.

    17.47 Uhr: Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival

    Tausende beim Party.San-Festival 2022

    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Mit dabei waren, Klobürsten, Fliegenklatschen, Backformen, Einhörner und Seifenblasen.
    Mit dabei waren, Klobürsten, Fliegenklatschen, Backformen, Einhörner und Seifenblasen.
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Mit dabei waren, Klobürsten, Fliegenklatschen, Backformen, Einhörner und Seifenblasen.
    Mit dabei waren, Klobürsten, Fliegenklatschen, Backformen, Einhörner und Seifenblasen.
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt. 
    Schon am Freitag war der Platz vor der Bühne zum Party.San-Festival gut gefüllt.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Über 9000 Menschen feiern auf dem Flugplatz von Obermehler beim Party.San-Festival. 
    Über 9000 Menschen feiern auf dem Flugplatz von Obermehler beim Party.San-Festival.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Über 9000 Menschen feiern auf dem Flugplatz von Obermehler beim Party.San-Festival. 
    Über 9000 Menschen feiern auf dem Flugplatz von Obermehler beim Party.San-Festival.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz.  © Susan Voigt | Susan Voigt
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Die Metaller feiern auf dem Flugplatz. 
    Helen Bauer reagierte auf einen Wespenstich und wurde von Michael Thüringer mit Salbe und Verband versorgt. Simon Stürmlinger ist Influencer in den Sozialen Medien und schickte ein Video direkt aus dem Sanitätszelt.9000 Menschen feiern an diesem Wochenende beim Metalfestival auf dem Flugplatz von Obermehler.
    Helen Bauer reagierte auf einen Wespenstich und wurde von Michael Thüringer mit Salbe und Verband versorgt. Simon Stürmlinger ist Influencer in den Sozialen Medien und schickte ein Video direkt aus dem Sanitätszelt.9000 Menschen feiern an diesem Wochenende beim Metalfestival auf dem Flugplatz von Obermehler. © Susan Voigt | Susan Voigt
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans.
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans.
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger.
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger.
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger.
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger.
    Über 9000 Menschen feiern beim Party.San-Festival auf dem Flugplatz-Gelände in Obermehler. Gegen Mittag ist es vor der Bühne etwas ruhiger. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans.
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans.
    Joey Pross und Daniel Voltage vom Tattoo- und Piercing-Shop Cosmos in der Nähe von Freiburg piercten auf Wunsch die Gäste auf dem Party.San-Festival in Obermehler. Die beiden sind selbst Metal-Fans. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler.
    Purgatory spielte am Samstag gegen Mittag beim Party.San in Obermehler. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Sylvia und Holger Buß aus Oldenburg waren beim Party.San in Obermehler. Die beiden haben eine Radioshow, die sie aus ihrer Küche senden. Am 2. September soll dort die Band Slaughterday zu Gast sein und über ihren Party.San-Auftritt sprechen.
    Sylvia und Holger Buß aus Oldenburg waren beim Party.San in Obermehler. Die beiden haben eine Radioshow, die sie aus ihrer Küche senden. Am 2. September soll dort die Band Slaughterday zu Gast sein und über ihren Party.San-Auftritt sprechen. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Stefan Priebe aus Schleswig in Norddeutschland machte am Netto in Schlotheim Pause vom Party.San und genoss ein Eis. Auch wollte er tanken für die Heimreise am Sonntag.
    Stefan Priebe aus Schleswig in Norddeutschland machte am Netto in Schlotheim Pause vom Party.San und genoss ein Eis. Auch wollte er tanken für die Heimreise am Sonntag. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    Sylvia und Holger Buß aus Oldenburg waren beim Party.San in Obermehler. Die beiden haben eine Radioshow, die sie aus ihrer Küche senden. am 2. September soll dort die Band Slaughterday zu Gast sein und über ihren Party.San-Auftritt sprechen.
    Sylvia und Holger Buß aus Oldenburg waren beim Party.San in Obermehler. Die beiden haben eine Radioshow, die sie aus ihrer Küche senden. am 2. September soll dort die Band Slaughterday zu Gast sein und über ihren Party.San-Auftritt sprechen. © Funke Thüringen Verlag | Sabine Spitzer
    1/51

    17.15 Uhr: Erneut Wolfsmischlinge in Thüringen

    In Thüringen sind erneut Wolfsmischlinge nachgewiesen worden. Eine Aufnahme aus einer Fotofalle aus dem Revier der Wölfin im Bereich des Ortsteils Zella/Rhön der Gemeinde Dermbach (Wartburgkreis) zeige fünf Tiere im Alter von etwa zwölf Wochen, teilte das Umweltministerium am Freitag in Erfurt mit. Solche Tiere, die wie im vorliegenden Fall mindesten drei Monate alt sind, müssen laut Bundesnaturschutzgesetz abgeschossen werden.

    16.55 Uhr: Längere Zeit Einschränkungen auf Bahnstrecke Erfurt - Nordhausen

    Auf der Bahnstrecke Erfurt - Nordhausen werden ab Montag zwischen Ringleben-Gebesee und Sondershausen längere Zeit keine Züge fahren. Die Deutsche Bahn will Angaben von Freitag zufolge Mitarbeiter kurzfristig schulen, damit sie im Bedarfsfall flexibler auf unterschiedlichen Stellwerken eingesetzt werden können. Deshalb könnten die Stellwerke auf dem Abschnitt vorübergehend nicht besetzt werden.

    16.07 Uhr: Sorte wird nicht umbenannt: Moskauer Eis bleibt Moskauer Eis

    Eine beliebte Eissorte aus politischen Gründen umbenennen? Einen solchen Schritt hat der Heichelheimer Tiefkühlproduzent Ablig bislang nicht erwogen. „Aktuell sehen wir keine Veranlassung, die bekannten und seit Jahrzehnten eingeführten Artikel ,Softeis Moskauer Art‘ und ,Hexenriegel russischer Art‘ umzubenennen“. Das Unternehmen verfolge mit diesen Bezeichnungen „keine politischen oder ideologischen Zwecke“, sondern verwende diese „aus historischen Gründen und im Sinne der Verbraucher“.

    15.03 Uhr: Mann bedroht mit Messer Bürgermeister in Herrmannsacker

    Äußerlich wirkt Dirk Bertram unverletzt. Seine Blessuren sind unsichtbar. Der Schock sitzt tief. „Ich habe diese Nacht kaum geschlafen“, sagt er am Freitagmorgen. Der ehrenamtliche Bürgermeister des 320-Seelen-Dorfes Herrmannsacker im Landkreis Nordhausen ist am Abend zuvor im Büro angegriffen worden.

    14.53 Uhr: Stiftung verteidigt Kritik an DDR-Nostalgie

    Nach Kritik an DDR-Nostalgie-Produkten in Supermarkt-Regalen erntet die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur neben Zuspruch auch heftigen Widerspruch. Was Chefin Kaminsky dazu sagt.

    14.23 Uhr: Betrüger erbeuten 38.000 Euro

    Ein Ehepaar ist in Erfurt von Betrügern um Münzen und Schmuck im Wert von 38.000 Euro gebracht worden.

    12.01 Uhr: Löscharbeiten beim Waldbrand am Brocken erschwert

    Die Löscharbeiten beim Waldbrand nahe Schierke im Nationalpark Harz sind nach wie vor erschwert. "Es gibt Bereiche, in die können wir fußläufig nicht rein", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr Wernigerode, Marco Söchting, heute. Die Einsatzkräfte müssten versuchen, das Feuer von einem sicheren Standpunkt aus zu löschen. "Wir haben dort sehr viel trockenes Gehölz, auch Totholz genannt, was über Nacht und auch gestern tagsüber bis in die Baumwipfel gebrannt hat", führte Söchting aus. "Mit auffrischenden Winden brechen sie oben ab." (dpa)

    12 Uhr: Zeuge findet bereits verwesten Leichnam am Schlosspark in Eisenberg

    Gestern machte ein Zeuge in den frühen Abendstunden einen schrecklichen Fund am Schlosspark in Eisenberg. Beim Gassigehen mit seinem Hund entdeckte er in einer Hecke einen bereits verwesten Leichnam und informierte die Polizei.

    11.32 Uhr: Linken-Politikerin fordert Beratungsstelle gegen Hass im Netz

    Die Linken-Politikerin Kataharina König-Preuss verlangt die schnelle Einrichtung einer Beratungsstelle für Opfer von Hass-Botschaften im Internet. Der Landtag habe die Einrichtung dieser Stelle bereits im Dezember 2020 beschlossen, erklärte die Sprecherin für Antifaschismus der Links-Fraktion im Thüringer Landtag heute in Erfurt. Die damals beschlossene Summe von 100.000 Euro sei auch im Haushalt 2022 eingestellt worden, bislang sei es aber nicht zur Umsetzung gekommen. (dpa)

    11.29 Uhr: Vier Hubschrauber sollen Waldbrand im Harz aus der Luft löschen

    Zur Brandbekämpfung im Nationalpark Harz sollen im Laufe des Vormittags insgesamt vier Hubschrauber eingesetzt werden. Neben dem Transporthubschrauber der Bundeswehr sollten auch zwei Hubschrauber der Bundespolizei und einer eines Privatunternehmens beim Löschen aus der Luft helfen, sagte der Kreisbrandmeister des Landkreises Harz, Kai-Uwe Lohse, heute in Wernigerode.

    In den Wäldern unterhalb des Brockens im Harz kämpfen Hunderte Feuerwehrleute weiter gegen den Großbrand. Zusätzlich bekämpfen vier Löschhubschrauber, auch von Bundeswehr und Bundespolizei, die Flammen von oben.
    In den Wäldern unterhalb des Brockens im Harz kämpfen Hunderte Feuerwehrleute weiter gegen den Großbrand. Zusätzlich bekämpfen vier Löschhubschrauber, auch von Bundeswehr und Bundespolizei, die Flammen von oben. © Matthias Bein/dpa

    11.14 Uhr: Thüringenforst: Bäume werfen wegen Trockenheit Laub und Saatgut ab

    Die anhaltende Bodentrockenheit im Wald hat nach Angaben der Landesanstalt Thüringenforst dramatische Ausmaße angenommen. An Bergkuppen, an Wegrändern und in Laubholzbeständen würden die Trockenschäden derzeit rasant zunehmen, teilte Thüringenforst heute in Erfurt mit. Bäume würden ihr grünes Laub abwerfen, Birken und Lärchen sich gelb verfärben. Bei Buche und Eiche beobachten die Forstexperten den Angaben zufolge den vorzeitigen Abwurf dringend benötigten Saatgutes. (dpa)

    11.13 Uhr: Traktor stößt in Südthüringen mit Auto zusammen - Pkw dreht sich um die eigene Achse

    Gestern Abend gegen 18.30 Uhr wurde die Hildburghäuser Polizei über einen Unfall zwischen Römhild und Mönchshof informiert. Ein 25-Jähriger war mit einem Traktor unterwegs und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten setzte er an und stieß dabei seitlich mit einem Kia zusammen, der den Traktor gerade überholen wollte. Der Kia drehte sich nach der Kollision um die eigene Achse und kam nachfolgend auf dem angrenzenden Feld zum Stehen.

    10.35 Uhr: Senfkörner für den Altenburger Senf kommen erstmals aus Ziegelheim

    Seit Kurzem wird der Altenburger Senf nicht nur in Altenburg produziert. Auch die Körner kommen aus der Region. Das Unternehmen musste sich umorientieren, nachdem der Bezug der Senfkörner aus Russland nicht mehr möglich war.

    10.20 Uhr: Illegaler Welpen-Handel rund um Jena: Verblendet von schwarzen Knopfaugen

    Wie betörend „die niedlichen schwarzen Knopfaugen“ von Hundewelpen sein können, das weiß Kerstin Wuthenow nur zu gut. Die Vorstandsfrau vom Jenaer Tierheimverein in Göschwitz weiß aber auch, dass „fast täglich Anfragen von Leuten bei uns eingehen, die Hunde abgeben wollen“. Die unüberlegte Anschaffung eines Hundes während der Pandemie und in jüngster Zeit wieder der illegale Welpen-Handel seien wesentliche Ursachen. „Wir sind sehr besorgt über die aktuelle Situation“, sagte Wuthenow.

    9.56 Uhr: Weitere Ausfälle bei der Bahn ab heute

    Weitere Zugausfälle meldet die Deutsche Bahn auf der Strecke zwischen Erfurt und Nordhausen. Von heute, 14 Uhr, bis Betriebsschluss am Sonntag entfallen die Züge der Linie RE 55/56 zwischen Straußfurt und Sondershausen.

    9.43 Uhr: Kiosk-Einbrecher erbeuten in Erfurt Zigaretten im Wert von 1300 Euro

    Ein Zeuge alarmierte heute Morgen gegen 2 Uhr die Polizei. Einbrecher hatten es auf einen Kiosk im Erfurter Stadtteil Rieth abgesehen. Die Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür eines Einkaufszentrums. Anschließend hebelten sie die Kiosktür auf. Aus einem Lager erbeuteten sie zahlreiche Stangen Zigaretten im Wert von knapp 1300 Euro. Dabei verursachten sie an den beiden Türen einen Sachschaden von über 2000 Euro.

    9.14 Uhr: Elektrobeats am Bleiloch-Stausee - "SonneMondSterne"-Festival beginnt

    Nach pandemiebedingter Zwangspause wummern am Bleiloch-Stausee in Südostthüringen wieder die elektronischen Beats. Heute beginnt dort das Techno-Festival "SonneMondSterne". Es ist eines der größten Open-Air-Musikfestivals der elektronischen Tanzmusik in Deutschland und seit Wochen ausverkauft. 40.000 Musikfans werden erwartet. Das Festival dauert bis zum Sonntag. Auf der Bühne stehen u.a. Robin Schulz, Marteria, Sven Väth, Alle Farben, Lexy & K-Paul, die Chainsmokers, Martin Garrix, und Nina Kraviz. (dpa)

    9.10 Uhr: Motorradfahrer bei Unfall auf A71 schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

    Bei einem schweren Unfall gestern Abend gegen 18.15 Uhr ist auf der A71 zwischen den Anschlussstellen Arnstadt-Nord und Arnstadt-Süd in Fahrtrichtung Schweinfurt ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 56-jährige Motorradfahrer aus ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden Pkw aufgefahren.

    8.54 Uhr: Sommerliches Wochenende im Osten

    Sonniges Badewetter erwartet die Thüringer am Wochenende. Heute rechnet der Deutschen Wetterdienst (DWD) mit Temperaturen bis 32 Grad. Dabei bleibt es den Angaben zufolge trocken, nur ein paar Quellwolken können regional auftreten. Der Samstag wird ein wenig wechselhafter, dabei ziehen dichtere Wolken auf und es kann, vor allem in Sachsen, zu Schauern und Gewittern kommen. Laut Vorhersage des DWD werden trotzdem überall Höchsttemperaturen bis 30 Grad erwartet. Der Sonntag wird wieder trocken und sehr warm, auch hier sind für Thüringen Höchstwerte bis 30 Grad vorhergesagt. (dpa)

    8.53 Uhr: Kostendruck gefährdet Arztpraxen: Jeder dritte Mediziner rechnet mit Einschränkungen bei Versorgung

    Inflation und hohe Energiepreise führen in Thüringer Arztpraxen zu deutlich spürbaren Kostensteigerungen. Das ist das Ergebnis einer Blitzumfrage der Kassenärztlichen Vereinigung in Thüringen (KVT) unter ihren Mitgliedern. Beteiligt hätten sich 422 Ärztinnen und Psychotherapeutinnen, das entspricht etwa zehn Prozent der Ärzteschaft. Die Angaben beruhten auf Freiwilligkeit ohne Zufallsstichprobe. Zwar seien die Rückmeldungen damit nicht repräsentativ, aber dennoch eindeutig. So hätten sechs von zehn Befragten angegeben, die Verteuerung bereits deutlich zu spüren. Etwa ein Drittel berichtete von moderaten Preissteigerungen, nur drei Teilnehmer erklärten, bisher verschont geblieben zu sein.

    7.40 Uhr: Corona-Maßnahmen und Sterben - Verband beklagt "Pandemie der Trauer"

    Anfragen nach Trauerbegleitung sind seit Beginn der Corona-Pandemie durchschnittlich um 30 Prozent gestiegen. Diese Zahl nannte die Geschäftsführerin des Thüringer Hospiz- und Palliativverbandes (THPV), Ilka Jope, basierend auf Angaben der Hospizdienste. Trauerarbeit habe sich in der Pandemie zudem stark verändert. "Viele Trauerprozesse erscheinen deutlich erschwerter und erfassen teilweise das ganze Familiensystem", so Jope. Menschen würden zunehmend nach dem Verlust eines Familienmitglieds vom Psychologen oder Hausarzt an den Hospizdienst verwiesen. (dpa)

    7.39 Uhr: Waldbrand bei Schierke im Nationalpark Harz - Feuer ist vorerst unter Kontrolle

    Der Waldbrand nahe Schierke im Nationalpark Harz ist vorerst räumlich unter Kontrolle. Nach aktuellen Erkenntnissen ist derzeit noch etwa eine Fläche von 13 Hektar betroffen, wie der Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt heute Morgen mitteilte. Die Versorgung mit Löschwasser sei stabil, so Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse. Dennoch seien die Löscharbeiten schwierig, da zerklüftete Hanglagen und hohe Todholz-Bäume das Gelände sehr fordernd und gefährlich machen. Im Laufe des Tages soll es zudem zunehmend windig werden - ebenfalls eine Herausforderung für die Einsatzkräfte.

    Empfohlener externer Inhalt
    An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
    Externer Inhalt
    Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

    7.05 Uhr: Ärztevertreterin für bundeseinheitliche Corona-Regeln ab Herbst

    Die Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Ellen Lundershausen, plädiert in der Debatte um den Corona-Schutz ab Herbst für bundeseinheitliche Regeln. Der Gesetzesvorschlag von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) könne aus ihrer Sicht "so abschließend nicht bleiben", sagte Lundershausen, die auch Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen ist. "Es gibt noch zu viele Ungereimtheiten." Das betreffe etwa den Umgang mit der vierten Corona-Impfung. (dpa)

    7.03 Uhr: 16-Jährige nach Verkehrsunfall in Ronneburg schwer verletzt

    Eine 16-jährige Mopedfahrerin ist bei einem Verkehrsunfall in Ronneburg (Landkreis Greiz) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Jugendliche gestern Nachmittag an einer Kreuzung in der Zeitzer Straße einem Transporter auf, der dort gerade hielt. Dabei stieß sie gegen das Heck des Transporters und verletzte sich schwer am Kopf. Sie wurde mit dem Verdacht auf ein Schädelhirntrauma von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt.

    16-jährige Moped-Fahrerin bei Unfall in Ronneburg schwer verletzt

    Am Donnerstagnachmittag (11.08.2022) gegen 15 Uhr ist es in Ronneburg zu einem Unfall gekommen.
    Am Donnerstagnachmittag (11.08.2022) gegen 15 Uhr ist es in Ronneburg zu einem Unfall gekommen. © Björn Walther
    Eine 16-jährige Mopedfahrerin ist mit ihrer Simson an einer Kreuzung auf einen Kleintransporter aufgefahren.
    Eine 16-jährige Mopedfahrerin ist mit ihrer Simson an einer Kreuzung auf einen Kleintransporter aufgefahren.
    Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte die junge Frau gegen das Heck des Transporters und wurde dabei schwer verletzt.
    Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte die junge Frau gegen das Heck des Transporters und wurde dabei schwer verletzt.
    Eintreffende Sanitäter und ein Notarzt nahmen die Behandlung unmittelbar auf der Zeitzer Straße in Ronneburg (Höhe Freibad) auf.
    Eintreffende Sanitäter und ein Notarzt nahmen die Behandlung unmittelbar auf der Zeitzer Straße in Ronneburg (Höhe Freibad) auf.
    Die Feuerwehr Ronneburg sicherte die Unfallstelle, sperrte die Straße und half bei der Versorgung der Patientin.
    Die Feuerwehr Ronneburg sicherte die Unfallstelle, sperrte die Straße und half bei der Versorgung der Patientin.
    Die Mopedfahrerin kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.
    Die Mopedfahrerin kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.
    Der Fahrer des Transporters wurde nicht verletzt.
    Der Fahrer des Transporters wurde nicht verletzt.
    An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
    An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
    Die Zeitzer Straße war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.
    Die Zeitzer Straße war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.
    file7m9f0b4e6du1m7s2s75w
    file7m9f088elp0z4selbm1
    file7m9f06mscs224ykj8dm
    file7m9f058nkqgjpsthfy1
    file7m9f02oi34osrjcx75w
    file7m9ezv56suxdti32bb9
    file7m9ezttlqjpq362n2ns
    file7m9ezs53c6qfoop79nc
    file7m9ezp379dc16503zayc
    1/18

    Donnerstag, 11. August

    18.19 Uhr: Drohnenvideo zeigt das Megaprojekt B 247 bei Ammern aus der Luft

    Der Neubau der Bundesstraße 247 geht voran. Besonders an den künftigen acht Anschlussstellen gibt es täglich Fortschritte auf der größten Baustelle im Unstrut-Hainich-Kreis. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Brückenbau über die Unstrut bei Reiser und Ammern. Hier gibt es ein Video, das die Baustelle aus der Luft zeigt.

    17.50 Uhr: Zahl der Corona-Neuinfektionen in Thüringen weiter rückläufig

    In Thüringen ist die Zahl der von den Gesundheitsämtern gemeldeten Corona-Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche erneut zurückgegangen. Am Donnerstag wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums 975 neue Fälle registriert, nachdem es am Donnerstag der Vorwoche 1381 waren. Die Inzidenz – also die wöchentlich gemeldeten neuen Fälle je 100.000 Einwohner – lag am Donnerstag mit 206,7 ebenfalls unter dem Wert des Vorwochentages von 268,6. (dpa)

    17.32 Uhr: Familienvater nach wilden Verfolgungsjagden mit der Polizei verurteilt

    Es gelang ihm im Drogenrausch, zwei Polizeikontrollen zu entkommen – doch nun stand ein 38-Jähriger aus dem Weimarer Land deswegen vor Gericht. Welches Strafmaß verkündet wurde und wie das Urteil begründet wird.

    16.40 Uhr: Wirbel um den „Faust“: Präsidentin der Klassik-Stiftung schreibt an Markus Söder

    Bayern will Goethe im Lehrplan zurücksetzen. Ulrike Lorenz, Präsidentin der Klassik-Stiftung Weimar, wendet sich deshalb mit geharnischten Worten direkt an Ministerpräsident Markus Söder.

    16.03 Uhr: Wieder mehr Wohnungsbauvorhaben in Thüringen

    In Thüringen sollen wieder mehr Wohnungen entstehen. Die Zahl der dafür nötigen Baugenehmigungen sei im ersten Halbjahr um fast ein Viertel höher gewesen als im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mit.

    Insgesamt seien 2508 Neubauwohnungen und 380 Wohnungen, die durch bauliche Veränderung entstehen sollen, genehmigt worden. Das Gros der geplanten Wohnungen – rund 72 Prozent – soll in Mehrfamilienhäusern liegen und damit als Miet- und Eigentumswohnung. Knapp 900 Baugenehmigungen seien für Einfamilienhäuser erteilt worden.

    Von den insgesamt genehmigten 1047 neuen Wohngebäuden solle etwa jedes dritte aus Ziegeln gebaut werden, bei 27 Prozent sei Holz der wichtigste Baustoff. (dpa)

    15.25 Uhr: Thüringer Landkreise und Städte warten weiter auf Landesgelder für Geflüchtete aus der Ukraine

    Die vom Land zugesagte Unterstützung der Kommunen für die Unterbringung ukrainischer Kriegsflüchtlinge steht weiter aus. Das sorgt für Unverständnis.

    14.55 Uhr: Moped fährt mit Tempo 130 durch Jena - Zwei Passanten müssen im Fußgängertunnel ausweichen

    Weil sich ein Mopedfahrer nicht kontrollieren lassen wollte, ist es in Jena zu einer gefährlichen Verfolgungsfahrt gekommen. Das Moped beschleunigte auf etwa 130 Kilometer pro Stunde. Auf Höhe der Camburger Straße fuhr der Mopedfahrer durch eine Bahnunterführung für Fußgänger.

    14 Uhr: Jenaer Pflegeheim wird 2021 zum Corona-Hotspot: Details zur Anklage im Rosental-Fall

    Im Winter 2021 hatte sich das Rosental-Pflegeheim zu einem Corona-Hotspot entwickelt. Fast alle der 26 Bewohner waren positiv. Die Bundeswehr musste zeitweise mit bis zu 20 Kräften aushelfen. Das Heim wurde schließlich geschlossen, die Bewohner in andere Jenaer Pflegeheime verteilt.

    13.17 Uhr: Thüringen fördert Bewegungstrainer mit 725.000 Euro

    Das Thüringer Sportministerium fördert mit 725.000 Euro 13 Bewegungstrainer in verschiedenen Regionen des Freistaats. Sie sollen Kinder dabei unterstützen, während der Corona-Pandemie ausgebildete Bewegungsdefizite abzubauen, wie das Ministerium heute in Erfurt mitteilte. Die Mittel stehen im Rahmen des Programms "Stärken, Unterstützen, Abholen" verteilt auf das laufende und das kommende Jahr zur Verfügung. Koordiniert wird die Arbeit der Trainer vom Landessportbund. (dpa)

    13.15 Uhr: Zeuge findet vermeintliche Wasserleiche am Klärwerk in Kahla

    Eine Wasserleiche vermutete ein Zeuge gestern Abend in Kahla. Der Mann bemerkte am Klärwerk, dass im Wasser ein Fahrrad liegt und darunter eine Hose zu erkennen war. Nach erfolgter Prüfung vor Ort wurde die Feuerwehr hinzugerufen, um die aufgefundenen Sachen zu bergen.

    11.31 Uhr: Thüringen verbietet Schottergärten

    In Thüringen ist aktuell keine Änderung der Bauordnung in Bezug auf die sogenannten Schottergärten vorgesehen. "Innerhalb der Landesregierung besteht Einigkeit, dass die Regelungen ausreichend klar formuliert sind und es keines weiteren Verbots zum Beispiel im Naturschutzgesetz bedarf", so Sprecherin Konstanze Gerling-Zedler vom Infrastrukturministerium, das dabei eng mit dem Umweltministerium kooperiert.

    11.23 Uhr: Explosion auf SMS-Zeltplatz: Schwerverletzter kommt mit Hubschrauber in Klinik

    Für einen 26-Jährigen war das SMS-Festival beendet, bevor es überhaupt offiziell begonnen hat. Wie die Polizei mitteilt, ist es gestern Abend gegen 19 Uhr zu einer Explosion auf dem Zeltplatz nahe der Sommerrodelbahn in Saalburg-Ebersdorf gekommen. Beim Wechsel einer Gaskartusche kam es zu einer unerwarteten Verpuffung in einem Zelt, wodurch eine Person schwer und eine Person leicht verletzt wurden.

    11.15 Uhr: Appell der Stadt Ilmenau: Im Freibad auf Kinder aufpassen

    Nach zwei lebensgefährlichen Vorfällen mit Kindern im städtischen Freibad in Ilmenau hat die Stadtverwaltung dringend an Eltern und Erziehungsberechtigte appelliert, auf ihre Kinder aufzupassen. Der Rettungsdienst musste in dieser Freibadsaison schon mehrfach alarmiert werden, weil Kinder im Wasser zu Schaden kamen, wie die Kommune heute mitteilte. Zum Zeitpunkt des Geschehens hätten sich die Kinder allein im Wasser befunden, ohne dass ein Erwachsener in Begleitung anwesend gewesen wäre. "In diesen Fällen konnten ein schnelles Eingreifen der anwesenden Rettungsschwimmer und die anschließende medizinische Versorgung im Krankenhaus das Leben der jungen Schwimmbadbesucher retten", berichtete die Stadt.

    11.12 Uhr: Waldbrandgefahr nimmt in weiten Teilen Thüringens wieder zu

    Die Waldbrandgefahr nimmt derzeit in Thüringen wieder deutlich zu. Die Waldbrandgefahrenstufenkarte der Landesanstalt Thüringenforst zeigte heute einen breiten roten Streifen, der sich quer durch die Mitte Thüringens zog und die Gefahrenstufe 4 signalisierte. Das ist die zweithöchste Gefahrenstufe. Im südlichsten Zipfel des Freistaats wurde im Bereich des Forstamts Heldburg sogar die Gefahrenstufe 5 registriert.

    10.20 Uhr: Große Musikfestivals starten in Thüringen

    Mit dem SonneMondSterne-Festival für elektronische Musik und dem Partysan für Metal in allen Spielarten starten heute in Thüringen zwei große Musikfestivals. Zum Partysan auf dem Flugplatz Obermehler bei Schlotheim werden rund 9000 Besucher erwartet, etwas weniger als vor der dreijährigen Corona-Pause. Es gibt noch Karten an der Abendkasse. Das mittlerweile 24. SMS bei Saalburg-Ebersdorf ist dagegen ausverkauft. Hier treten weltweit bekannte DJs vor knapp 40.000 Feiernden auf.

    10.13 Uhr: Autofahrer wird bei Straßenbahnunfall in Erfurt verletzt

    Gestern Abend gegen 19.50 Uhr ist es in Erfurt in der Leipziger Straße stadtauswärts zu einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn gekommen. Auf Höhe der Straße Galgenberghang wollte ein 29-jähriger Dacia-Fahrer nach links abbiegen. Dabei kreuzte er die Spur der hinter ihm fahrenden Straßenbahn der Linie 4. Der Straßenbahnfahrer konnte trotz Notbremsung den Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern.

    9.51 Uhr: Mit der "Ente" von der Hauptstadt zum Musikfestival in Saalburg

    Nicht Louis de Funès und auch keine Nonnen steigen aus der knallroten "Ente" mit dem etwas merkwürdigen Buckel, als diese am Festivalzeltplatz in Saalburg angekommen ist. Zwei junge Musikfreunde hatten sich mit dem 46 Jahre alten Gefährt auf den Weg von Berlin nach Thüringen gemacht. "Es ist nicht mein Auto", verrät Mika Brüggemann sofort, der zurzeit in Hannover studiert und zum ersten Mal "SonneMondSterne" besucht. Das Auto gehöre seinem Vater, der in Berlin wohnt. "Ich hab's mir mal geborgt." Um 5.30 Uhr war Mika in der Hauptstadt aufgebrochen und schnurrte mit 90, kurzzeitig höchstens 100 km/h über die Autobahn. Pannenfrei kam er in Saalburg an.

    Mit einer seltenen „Ente“ in der Campingversion reisten Mika Brüggemann und Jacqueline aus Berlin an.
    Mit einer seltenen „Ente“ in der Campingversion reisten Mika Brüggemann und Jacqueline aus Berlin an. © OTZ | Peter Hagen

    9.25 Uhr: Trotz drohender Belastung durch Gasmangel: K+S bestätigt Ziele

    Dank weiter hoher Düngerpreise hält K+S trotz drohender millionenschwerer Belastungen durch die Gaskrise am Gewinnziel für das laufende Jahr fest. "Wir bestätigen unsere bisherige Ebitda-Prognose für das Geschäftsjahr 2022, selbst wenn es wie in unserem Szenario unterstellt zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von Erdgas und einer Gasumlage im vierten Quartal kommen sollte", sagte Konzernchef Burkhard Lohr laut Mitteilung heute. Dennoch sollen bis Ende des Jahres weiter 2,3 bis 2,6 Milliarden Euro operatives Ergebnis (Ebitda) erzielt werden. (dpa)

    9.01 Uhr: "Unfair und kurzsichtig": Thüringer Krankenkassen wehren sich gegen Lauterbachs Finanzgesetz

    Das von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geplante Finanzstabilisierungsgesetz stößt in Thüringen auf deutliche Kritik. "Wir lehnen dies klar ab. Denn damit wird – ganz entgegen der Bezeichnung des Gesetzes – überhaupt nichts stabilisiert", sagte ein Sprecher der AOK Plus für Sachsen und Thüringen unserer Zeitung. Wieder gehe es fast ausschließlich zu Lasten der Beitragszahler. Das eigentliche Problem, die steigenden Kosten im Gesundheitswesen und der Reformstau, werde dadurch nicht gelöst. "Daher ist das Gesetz unfair und kurzsichtig."

    8.40 Uhr: Investition von fast 50 Millionen Euro: Logistikzentrum in Bollberg geplant

    Ein Hamburger Unternehmen erwirbt ein 65.000 Quadratmeter großes Grundstück im Gewerbegebiet von Bollberg. Das ist bisher zu dem Vorhaben bekannt.

    8.32 Uhr: Coworking für kleine Firmen - Thüringen gibt Zuschuss für Miete

    In Thüringen können Unternehmensgründer ohne eigenes Büro beim Start in die Selbstständigkeit einen Zuschuss vom Land für das Einmieten in einen sogenannten Coworking Space bekommen. Das Land zahlt ihnen gemäß einer im Juni veröffentlichten Gründungsrichtlinie einen Zuschuss von bis zu 575 Euro bei einer Einmietdauer von maximal drei Monaten, heißt es in der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Thadäus König. In Thüringen gibt es laut Ministerium derzeit mindestens neun Coworking-Standorte - also Großraum-Büros oder Bürokomplexe, in denen einzelne Schreibtische oder Einzelbüros zur Arbeit gemietet werden können.

    8.28 Uhr: Vorfahrt im Ilm-Kreis missachtet - Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

    Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Landstraße zwischen Stadtilm in Richtung Griesheim (Ilm-Kreis) sind drei junge Leute schwer verletzt worden. Ein 20 Jahre alter VW-Fahrer hatte gestern Abend von einem Wirtschaftsweg auf die Landesstraße fahren wollen, wie die Polizei heute Morgen mitteilte. Dabei habe er die Vorfahrt eines anderen VW missachtet und sei so mit diesem kollidiert.

    Mittwoch, 10. August

    21.41 Uhr: Ärger über Vandalismus im Parkhaus

    Immer wieder kommt es im Eisenacher City-Parkhaus zu Sachbeschädigungen. Dauerparker sind am Verzweifeln.

    21.17 Uhr: Feuerwehrleute wollten Sachsen beim Löschen helfen

    600 Feuerwehrleute aus Thüringen wollten Sachsen beim Löschen helfen: Weil sich die Lange in der Sächsischen Schweiz aber geändert hat, wurde der Einsatz gestoppt - vorerst.

    20.49 Uhr: Erfurter Infektiologe für Paxlovidvergabe in Arztpraxen

    Der Infektiologe Rainer Lundershausen ist für eine Vereinfachung bei der Vergabe des Covid-Medikamentes Paxlovid. Nach seiner Meinung sollten Ärzte in ihren Praxen auch Covid-Medikamente ausgeben können. Apotheker sind dagegen.

    20.32 Uhr: Revision im Jungsturm-Verfahren - Erneut Jugendstrafe verhängt

    In einem Revisionsverfahren zum sogenannten Jungsturm-Prozess ist der Angeklagte erneut zu einer Jugendstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Gera habe es als erwiesen angesehen, dass der Mann unter anderem Mitglied in einer kriminellen Vereinigung gewesen sei und sich zudem verschiedener Körperverletzungen schuldig gemacht habe, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch auf Anfrage. (dpa)

    19.50 Uhr: Erfurter Restaurantkritiker ist dankbar für Hilfe

    Nach dem Brand des Gartenhauses beim Erfurter Restaurantkritiker Matthias Kaiser kamen viele Hilfsangebote. Nun geht es an den Neuaufbau. Bis zum Frühjahr 2023 soll alles wieder hergestellt sein.

    19.24 Uhr: Wie zwei Ukrainerinnen ihre Flucht erlebten

    Nur zwei Koffer und die Papiere: Zwei Ukrainerinnen, die in Berga zu Gast sind, erzählen von ihrer Flucht aus dem Kriegsgebiet und vermitteln Kunst und Kultur aus ihrer Heimat.

    18.45 Uhr: Strafbefehl gegen Schäfer in Sollstedt

    Im vergangenen Jahr sind in den Ställen der Van-Asten-Group mehrere Hundert Tiere verendet. Die Anzeige von Tierschützern zeigt Wirkung.

    18.28 Uhr: Vorfreude auf SMS-Festival

    Erste Besucher sind schon da! Punkt zehn Uhr sollten am Mittwoch die Campingplätze fürs Musikfestival „SonneMondSterne“ in Saalburg öffnen. Doch die Anreise-Karawane setzte dermaßen früh ein, dass schon kurz nach 7 Uhr die Zufahrt freigegeben worden ist. Wir haben uns umgehört.

    17.37 Uhr: Tierschützer befreien Tauben aus Wohnblock

    Tierschützer haben Taubenküken von Balkonen eines leerstehenden Wohnblocks in Sömmerda gerettet.

    16.22 Uhr: Detonation im Steinbruch Buchenau

    Anwohner haben im Steinbruch Buchenau eine heftige Detonation gehört. Dann zog eine Rauchwolke über das Werratal hinweg. Bereits vor etwa zwei Jahren ereignete sich ebenfalls eine solche rätselhafte Detonation.

    15.55 Uhr: SMS-Festival: Anreise hat begonnen

    Zwei Tage vor Beginn des Techno-Festivals "SonneMondSterne" ist der Haupt-Campingplatz für Festivalbesucher am Ufer des Bleiloch-Stausees laut Polizei schon so gut wie voll. "Es herrscht extremer Anreiseverkehr", sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Der Verkehr staue sich auf nahezu allen Zufahrten zum Festivalgelände, auch die nahe gelegene Autobahn 9 sei "relativ dicht". (dpa)

    SMS 2022 in Saalburg: Die Anreisewelle rollt

    Bis zur Mittagszeit waren am Mittag die Zeltplätze schon gut besucht.
    Bis zur Mittagszeit waren am Mittag die Zeltplätze schon gut besucht. © OTZ | Peter Hagen
    Anreisestaus gab es am Mittwoch sowohl aus Richtung Schleiz...
    Anreisestaus gab es am Mittwoch sowohl aus Richtung Schleiz... © OTZ | Peter Hagen
    ...als auch aus Richtung Bad Lobenstein.
    ...als auch aus Richtung Bad Lobenstein. © OTZ | Peter Hagen
    Zügig wurden die Anreisenden an der Zufahrt zu den Campingplätzen abgefertigt.
    Zügig wurden die Anreisenden an der Zufahrt zu den Campingplätzen abgefertigt. © OTZ | Peter Hagen
    Mit einer seltenen
    Mit einer seltenen "Ente" in der Campingversion reisten Mika Brüggemann und Jacqueline aus Berlin an. © OTZ | Peter Hagen
    Marcel Schmidt (2.v.r.) gehörte mit seinen Freunden aus Heinsberg zu den ersten Gästen, die Mittwochmorgen auf die Campingplätze des SMS-Musikfestivals rollten.
    Marcel Schmidt (2.v.r.) gehörte mit seinen Freunden aus Heinsberg zu den ersten Gästen, die Mittwochmorgen auf die Campingplätze des SMS-Musikfestivals rollten. © OTZ | Peter Hagen
    Pazifikflair am Thüringer Meer: Aus Leutkirch im Allgäu reiste diese Gruppe nach Saalburg. Erkennungszeichen ist das Hawaiihemd.
    Pazifikflair am Thüringer Meer: Aus Leutkirch im Allgäu reiste diese Gruppe nach Saalburg. Erkennungszeichen ist das Hawaiihemd. © OTZ | Peter Hagen
    Die Zeltplätze sind schon seit dem Mittwoch gut gefüllt.
    Die Zeltplätze sind schon seit dem Mittwoch gut gefüllt. © OTZ | Peter Hagen
    Für das gesamte Veranstaltungsgelände gibt es behördlicherseits keinerlei Corona-Auflagen.
    Für das gesamte Veranstaltungsgelände gibt es behördlicherseits keinerlei Corona-Auflagen. © OTZ | Peter Hagen
    Am Freitag um 18 Uhr startet am Hauptportal mit Kanonendonner das Musikfestival.
    Am Freitag um 18 Uhr startet am Hauptportal mit Kanonendonner das Musikfestival. © OTZ | Peter Hagen
    Nach dem 24. Festival startet Montag um 0 Uhr der Kartenvorverkauf für die
    Nach dem 24. Festival startet Montag um 0 Uhr der Kartenvorverkauf für die "SMS XXV". © OTZ | Peter Hagen
    Für die Stromversorgung des SonneMondSterne-Festivals in Saalburg werden auch Diesel-Generatoren eingesetzt.
    Für die Stromversorgung des SonneMondSterne-Festivals in Saalburg werden auch Diesel-Generatoren eingesetzt. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Auch Promoter von Getränken kommen. 
    Auch Promoter von Getränken kommen.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die SMS-Gäste laden an den Terminals Geld auf ihre Cashless-Bänder auf, um bargeldlos zahlen zu können, nutzen Schließfächer für Wertsachen oder leihen sich Akkuboxen für den Campingplatz aus
    Die SMS-Gäste laden an den Terminals Geld auf ihre Cashless-Bänder auf, um bargeldlos zahlen zu können, nutzen Schließfächer für Wertsachen oder leihen sich Akkuboxen für den Campingplatz aus © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Carina Häußler von der Plug-in Festivals GmbH aus Fürstenfeldbruck verleiht auf dem SonneMondSterne-Festival in Saalburg Travelboxen 500+ zum Laden von Smartphones und Betreiben von Kühlboxen auf dem Campingplatz.
    Carina Häußler von der Plug-in Festivals GmbH aus Fürstenfeldbruck verleiht auf dem SonneMondSterne-Festival in Saalburg Travelboxen 500+ zum Laden von Smartphones und Betreiben von Kühlboxen auf dem Campingplatz. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Carina Häußler von der Plug-in Festivals GmbH aus Fürstenfeldbruck verleiht auf dem SonneMondSterne-Festival in Saalburg Travelboxen 500+ zum Laden von Smartphones und Betreiben von Kühlboxen auf dem Campingplatz.
    Carina Häußler von der Plug-in Festivals GmbH aus Fürstenfeldbruck verleiht auf dem SonneMondSterne-Festival in Saalburg Travelboxen 500+ zum Laden von Smartphones und Betreiben von Kühlboxen auf dem Campingplatz. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Sascha Fritz und Sabrina Hochkirchen aus Essen haben sich eine Travelbox 500+ ausgeliehen, um damit während des Festivals SonneMondSterne in Saalburg auf dem Campingplatz die Kühlbox für Getränke betreiben und Smartphones aufladen zu können.
    Sascha Fritz und Sabrina Hochkirchen aus Essen haben sich eine Travelbox 500+ ausgeliehen, um damit während des Festivals SonneMondSterne in Saalburg auf dem Campingplatz die Kühlbox für Getränke betreiben und Smartphones aufladen zu können. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Für die Stromversorgung des SonneMondSterne-Festivals in Saalburg werden auch Diesel-Generatoren eingesetzt.
    Für die Stromversorgung des SonneMondSterne-Festivals in Saalburg werden auch Diesel-Generatoren eingesetzt. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag. 
    Die Zeltplätze rund um das Festivalgelände von SonneMondSterne in Saalburg füllen sich am Donnerstag.  © Peter Cissek | Peter Cissek
    1/27

    SonneMondSterne 2022 in Saalburg: Anreise, Camping, Parken, Verpflegung – die wichtigsten Infos für Besucher

    15.35 Uhr: Grundsatzurteil für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten gefällt

    Arbeitgeber müssen Beschäftigte grundsätzlich weiter bezahlen, wenn sie härtere Quarantäneregeln als behördlich vorgeschrieben für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten erlassen. Das entschied das Bundesarbeitsgericht am Mittwoch (5 AZR 154/22) in Erfurt.

    15.02 Uhr: Verfassungsschutzpräsident rechnet mit Massenprotesten

    Nach Auffassung von Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer kann es im Herbst und Winter zu Massenprotesten und Krawallen zu kommen. Durch die Energiekrise könne es eine "hoch emotionale und existenzielle Krisensituation geben", die weite Teile der Bevölkerung betreffen werde, sagte Kramer am Mittwoch.

    14.32 Uhr: Ursachensuche nach tödlichem Sturz in Erdloch geht weiter

    Nach dem tödlichen Sturz in ein Erdloch in Bad Sulza wird weiterhin nach der Ursache gesucht. Die Untersuchungen konzentrierten sich derzeit auf die Auswertung historischen Kartenmaterials, das teils aus dem 17. Jahrhundert stammt.

    13.44 Uhr: Oberbürgermeister verspricht Pflanzung eines neuen Baumes

    Im Gedenkhain der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora wurde ein Baum abgesägt, wie die Polizei am Sonntag feststellte. Der 2011 angelegte Gedenkhain, dessen 53 mit Namensschildern versehene Birken seither an Überlebende des KZ Mittelbau-Dora erinnern, befindet sich an der Frauenberger Stiege in Nordhausen. Oberbürgermeister Kai Buchmann (parteilos) hat die Pflanzung eines neuen Baumes zugesagt.

    Im Gedenkhain ist vorn der Stumpf der abgesägten Birke zu sehen. 
    Im Gedenkhain ist vorn der Stumpf der abgesägten Birke zu sehen.  © Luisa Hulsrøj

    13.41 Uhr: Mit Auto überschlagen: 84-Jähriger bei Unfall mit Transporter schwer verletzt

    Auf der Landstraße zwischen Ilmenau in Richtung Manebach hat sich gestern ein Unfall ereignet. Ein 84-jähriger Suzuki-Fahrer fuhr hinter einem 34 Jahre alten Citroen-Fahrer, als er mit dem Heck des Transporters zusammenstieß. Anschließend wurde der 84-Jährige mit seinem Suzuki in die Leitplanke geschleudert, prallte davon ab und überschlug sich schließlich mit seinem Fahrzeug.

    12.37 Uhr: 1300 Arbeitnehmer von Unternehmenspleiten betroffen

    Die Zahl der Unternehmenspleiten in Thüringen bewegt sich weiterhin auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Die Verbraucherinsolvenzen gingen in der ersten Jahreshälfte sogar um fast zehn Prozent zurück, geht aus Zahlen des Statistischen Landesamtes von heute in Erfurt hervor. (dpa)

    12.36 Uhr: Bundesweiter Vergleich: Immer weniger junge Menschen leben in Thüringen

    In Thüringen gibt es immer weniger junge Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. Zum Jahresende 2021 lebten nach Angaben des Statistischen Landesamtes von heute rund 178.000 Jugendliche und junge Erwachsene im Freistaat. Zehn Jahre zuvor waren es noch rund 330.000. Während die Gesamtbevölkerung Thüringens in den zehn Jahren um 12,5 Prozent abnahm, sank die Zahl der jungen Menschen um 46,1 Prozent.

    10.51 Uhr: Grundsteuererklärung sei "kein Hexenwerk": Ministerin Taubert besucht Finanzamt Jena

    Das ist kein Hexenwerk, meint Heike Taubert sinngemäß. Sie habe sich vorab informiert und binnen 30 Minuten ihre Grundsteuererklärung für ihr Wohnhaus und das ihrer Schwiegermutter digital einreichen können. Die SPD-Finanzministerin besuchte gestern das Finanzamt Jena. Deutlich wurde, dass bei den Erklärungen zur Grundsteuerreform auf die Mitarbeiter noch viel Arbeit wartet.

    10.48 Uhr: Polizei findet halbes Kilogramm Crystal-Meth bei 51-Jährigem

    Nach mehreren Wochen intensiver Ermittlungen konnte die Suhler Kriminalpolizei einen 51-Jährigen in Ruhla des Drogenhandels überführen. Der Mann war gerade auf der Rückfahrt, um Nachschub zu besorgen, als er von der Polizei in Ruhla festgenommen wurde. Anschließend erfolgte die Durchsuchung des Auto und der Wohnung des 51-Jährigen.

    Die Suhler Kriminalpolizei konnte Drogen und Bargeld sicherstellen.
    Die Suhler Kriminalpolizei konnte Drogen und Bargeld sicherstellen. © Landespolizeiinspektion Suhl

    10.41 Uhr: "Wir werden die Täter ermitteln": Innenminister gibt sich nach Schändung von Gedenkbäumen entschlossen

    "Wir werden die Täter ermitteln." Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat gestern bei einem Besuch der Gedenkstätte Buchenwald keinen Zweifel an der Entschlossenheit gelassen, die Schändung vom 20. Juli aufzuklären. Allein dass der Staatsschutz des Landeskriminalamtes (LKA) die Ermittlungen übernommen habe, zeige, "wie ernst es uns damit ist", fügte er an.

    Innenminister Georg Maier sieht sich auf der wieder freigelegten Bahntrasse zum ehemaligen KZ Buchenwald Gedenksteine an, die an Kinder und Jugendliche erinnern, die von dort aus in den Tod geschickt wurden.
    Innenminister Georg Maier sieht sich auf der wieder freigelegten Bahntrasse zum ehemaligen KZ Buchenwald Gedenksteine an, die an Kinder und Jugendliche erinnern, die von dort aus in den Tod geschickt wurden. © Kai Mudra

    10.29 Uhr: Weltweit gefragter DJ aus Thüringen spricht über Veränderungen - auch beim SMS-Festival

    Nach zwei Jahren Zwangspause kann das Festival "SonneMondSterne" (SMS) von Freitag bis Sonntag endlich wieder die internationale Technoszene am Bleiloch-Stausee in Saalburg empfangen. Seit fast 20 Jahren legt dort auch der weltweit gefragte DJ und Musikproduzent Mathias Kaden aus Gera auf. Diesmal jedoch nicht an seinem angestammten Platz.

    10.18 Uhr: Jenoptik-Vorstand schraubt Erwartungen für 2022 hoch

    Der Thüringer Technologiekonzern Jenoptik profitiert von vielen Bestellungen aus der Halbleiterindustrie und hebt seine Geschäftsprognose für 2022 an. Erwartet werde nun ein Umsatz zwischen 930 und 960 Millionen Euro, teilte der Vorstand heute am Konzernsitz in Jena bei der Vorlage von Halbjahreszahlen mit. Im vergangenen Jahr lag der Konzernumsatz noch bei 751 Millionen Euro. (dpa)

    10.09 Uhr: Schwerverletzter Mopedfahrer nach Auffahrunfall - Zwei Unfälle binnen kurzer Zeit am gleichen Ort bei Saalburg

    Gleich zwei Verkehrsunfälle am gleichen Ort bei Saalburg passierten gestern Nachmittag. Die Feuerwehren mussten hierzu in beiden Fällen ausrücken. Beim zweiten Einsatz der Feuerwehrkräfte hatte ein in Richtung Pöritzsch fahrender Opel wohl die Einfahrt zum Strandbad verpasst und plötzlich stark gebremst. Der 15-jährige Fahrer eines nachfolgenden Mopeds kam nicht mehr zum Stehen und prallte mit voller Wucht gegen das Heck des Autos. Polizisten, die sich noch in unmittelbarer Nähe aufgrund des ersten Unfalls aufgehalten hatten, bekamen die Kollisionsgeräusche sofort mit.

    8.45 Uhr: Videosprechstunde im Ärzte-Bereitschaftsdienst ab Oktober geplant

    In Thüringen sollen Menschen mit akuten medizinischen Problemen außerhalb der Sprechzeiten von Arztpraxen künftig auch eine Bereitschaftsdienst-Videosprechstunde nutzen können. Dafür hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) eine Ausschreibung gestartet. Zunächst soll ein Tele-Arzt für ganz Thüringen eingesetzt werden, wie aus einem Rundschreiben der KV an die niedergelassenen Mediziner im Freistaat hervorgeht. Der Start in Thüringen ist für Anfang Oktober geplant. Das Angebot soll dann schrittweise aufgestockt werden. (dpa)

    8.44 Uhr: Feuer zerstört in Weimar mehrere Wohnungen - Schadenshöhe nun bekannt

    Der Brand in der Dachgeschosswohnung (wir berichteten) hat ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge einen Sachschaden von mindestens 500.000 Euro angerichtet. Verletzt wurde durch das Feuer gestern jedoch niemand, wie ein Polizeisprecher am Abend mitteilte.

    Empfohlener externer Inhalt
    An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von einem externen Anbieter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
    Externer Inhalt
    Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

    7.54 Uhr: Agrarministerin zufrieden mit verschobener Flächenstilllegung

    Thüringens Agrarministerin Susanna Karawanskij (Linke) ist erleichtert, dass die für 2023 geplante Stilllegung von vier Prozent der Landwirtschaftsfläche vom Bund vertagt wurde. Angesicht der Versorgungsengpässe weltweit durch den Krieg in der Ukraine sowie Ernteverluste durch Trockenheit sei das angebracht, erklärte Karawanskij in Erfurt. Wann es die Flächenstilllegung gebe, hänge ihrer Meinung nach "unmittelbar mit einer gesicherten internationalen Ernährungslage zusammen". (dpa)

    7.53 Uhr: Thüringen forciert Entwaffnung von AfD-Mitgliedern

    Erste Mitglieder der Thüringer AfD haben in den vergangenen Wochen Post von Landratsämtern bekommen. Die forcieren derzeit den Entzug der Waffenscheine. Auch Jagdscheine sind davon betroffen. Das geht aus einem Schreiben des Landratsamts Altenburger Land an ein AfD-Mitglied hervor. Der Brief liegt der Redaktion vor.

    Dienstag, 9. August

    21.16 Uhr: Lehrerverband: Unterstützung für ukrainische Lehrkräfte nötig

    Der Thüringer Lehrerverband (TLV) pocht zur Unterstützung ukrainischer Lehrkräfte an Schulen im Freistaat auf Personal aus anderen Fachgebieten. Nötig seien multiprofessionelle Teams etwa aus Sozialpädagogen, Dolmetschern und Schulpsychologen, forderte der Verband am Dienstag. (dpa)

    20.08 Uhr: DRK-Bergretter aus Thüringen helfen bei Brand in Sächsischer Schweiz

    Bei der Bekämpfung des Waldbrandes in der Sächsischen Schweiz helfen auch Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus Thüringen mit. Fünf Kräfte der DRK-Bergwacht aus Ilmenau und Meuselbach sind dort mit zwei geländegängigen Fahrzeugen im Einsatz, wie das DRK am Dienstag mitteilte. (dpa)

    19.41 Uhr: Wie Thüringen besser von eigenen Rohstoffen profitiert

    Thüringens Wälder beliefern die deutsche und europäische Wirtschaft mit Holz, aber an der Quelle kommt wenig von der Wertschöpfung an. Dabei ginge es auch besser. Im Königseer Rathaus präsentierte jetzt der Erfurter Forstprofessor Erik Findeisen dem Saalfelder Landrat Marko Wolfram und lokalen Akteuren, wie Thüringen von seinen eigenen Rohstoffen profitieren kann – und das auch der Umwelt nützt.

    19.35 Uhr: Weiter Probleme im Bahnverkehr

    Personalausfälle in Stellwerken bremsen den Zugverkehr in Thüringen weiter aus. Welche Verbindungen betroffen sind.

    19.08 Uhr: Haus in Weimar nach Brand unbewohnbar

    Ein Brand in der Ettersburger Straße in Weimar hat Dienstagnachmittag den Dachstuhl des Mehrfamilienhauses weitgehend zerstört. Verletzt wurde niemand. Die 16 Wohnungen sind vorerst unbewohnbar.

    19.03 Uhr: Tierschützer zeigen Schäfer an

    Die Tierschutzorganisation Peta erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Schäfer aus Lipprechterode. Er soll ein Lamm absichtlich zum Sterben über einen Zaun geworfen haben.

    18.32 Uhr: SPD-Kreistagsmitglied sorgt mit NPD-Werbung für Wirbel

    Das SPD-Kreistagsmitglied Enrico Kleebusch sorgt mit einem Wahlplakat der NPD, das er sich zu eigen macht und per Internet verbreitete, für Wirbel im Saale-Orla-Kreis. Der SPD-Kreisvorsitzende sowie die SPD-Fraktionsvorsitzende des Kreistages gingen in einer ersten Reaktion deutlich auf Distanz.

    18.21 Uhr: Polizeieinsatz wegen vermeintlicher Kinderschreie

    Am frühen Dienstagmorgen alarmierte ein Mann die Polizei, weil er aus Richtung eines Freibades in Finsterbergen einen kleinen Jungen nach seiner Mutter schreien hörte. Vor Ort gab es eine überraschende Wendung.

    17.25 Uhr: Schauspieler Heinz Behrens mit 89 Jahren gestorben

    Der Schauspieler Heinz Behrens, bekannt aus der Lustspielreihe «Maxe Baumann» im DDR-Fernsehen, ist tot. Er sei im Alter von 89 Jahren in der vergangenen Nacht in einem Berliner Krankenhaus gestorben, sagte seine Witwe Birgit am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

    17.10 Uhr: Kein Abfertigungstress am Flughafen Erfurt

    Thüringens einziger internationaler Flughafen in Erfurt ist bisher ohne personelle Engpässe und Abfertigungsstress durch den Sommer gekommen. Die Abfertigung der Passagiere laufe "sehr verlässlich und ohne Unregelmäßigkeiten und Wartezeiten", so die Flughafen GmbH.

    16.32 Uhr: A4 nach schwerem Unfall gesperrt

    Nach einem schweren Unfall ist die A4 derzeit zwischen den Anschlussstellen Gotha und Wandersleben (Fahrtrichtung Dresden) gesperrt. Laut Polizei fuhr ein Auto auf einen Lkw auf. Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

    15.41 Uhr: Neben abgebrannter Gartenlaube: Toter entdeckt

    Neben einer abgebrannten Gartenlaube ist in Kranichfeld ein Toter gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, starb die Person nicht durch den Brand. Die Kriminalpolizei ermittelt.

    14.34 Uhr: Mario Voigt fordert Garantie für Wärmeversorgung

    Der Chef der CDU-Landtagsfraktion, Mario Voigt, verlangt angesichts stark gestiegener Energiepreise eine finanzielle Entlastung der Bürger nicht nur durch die Bundesregierung. Auch das Land, das dadurch höhere Mehrwertsteuereinnahmen erhalte, müsse Geld an die Bürger zurückgeben, beispielsweise für eine Wärmegarantie im Winter.

    14.14. Uhr: Inflation bei 7,6 Prozent - Teuerungsrate etwas abgeschwächt

    Trotz weiter steigender Preise für Energie und Nahrungsmittel hat sich der Preisauftrieb in Thüringen erneut etwas abgeschwächt. Die Jahresteuerungsrate lag im Juli bei 7,6 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Erfurt mitteilte. Im Juni hatte die jährliche Teuerung bei 8,1 Prozent gelegen, im Mai bei 8,8 Prozent. Die Inflationsrate blieb im Juli jedoch weiter auf einem sehr hohen Niveau.

    13.36 Uhr: Fretterode-Prozess: Plädoyer der Staatsanwaltschaft später

    Im Fretterode-Prozess wegen eines Überfalls auf zwei Journalisten kommt es zu Verzögerungen. Der für Donnerstag geplante nächste Verhandlungstag am Landgericht Mühlhausen müsse ausfallen, sagte ein Sprecher des Gerichts heute auf Anfrage. Grund sei die Erkrankung eines Mitglieds der zuständigen Kammer. Damit kann die Staatsanwaltschaft an diesem Tag nicht wie ursprünglich geplant ihr Plädoyer halten. (dpa)

    13.35 Uhr: "NVA-Feldsuppe" und "Schulküchen Soljanka": Verharmlost Rewe die DDR-Diktator?

    Konserven im DDR-Dekor samt Hammer und Zirkel mit "Nudeln mit Tomatensauce & Jagdwurst", "Schulküchen Soljanka" mit Kind in Pionieruniform oder "NVA-Feldsuppe" - solche Produkte in den Regalen von Rewe-Supermärkten in Ostdeutschland haben die Stiftung zur Aufarbeitung der DDR-Diktatur auf den Plan gerufen, die darin eine Verharmlosung des DDR-Regimes sieht.

    13.09 Uhr: Künstlerin gewinnt erneut renommierten Grafikpreis in Taiwan

    Die Künstlerin Tina Wohlfarth hat einen der fünf Förderpreise der Internationalen Grafik-Biennale des renommierten National Taiwan Museum of Fine Arts gewonnen. Mit ihrer Arbeit "Ophelia 1/7", einer Kombination aus Schabtechnik und Papierschnitt, überzeugte sie in dem weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb, wie ihr Agent heute in Dresden mitteilte. Die auf der Museums-Homepage veröffentlichte Liste weist sie als eine der insgesamt zehn Gewinner aus. Insgesamt hätten mehr als 1000 Künstler Arbeiten eingesandt, Wohlfahrt sei die einzige Deutsche unter den 187 Finalisten aus über 40 Ländern. Wohlfarth stammt aus Saalfeld, studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, war Meisterschülerin von Elke Hopfe und Martin Honert. (dpa)

    12.28 Uhr: Containerhaken deckt Autodach ab: 62-Jähriger wird schwer verletzt

    Bei einem Unfall in Breitungen (Schmalkalden-Meiningen) ist gestern Mittag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei heute mitteilt, fuhr ein 25-Jähriger in einem Lkw rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt an der Ölmühle in Fambach. Zu diesem Zeitpunkt sei über dem Heck des Lkw ein Containerhaken ausgefahren. Der Fahrer übersah bei seinem Fahrmanöver einen VW-Fahrer, der aus Richtung Breitungen kam. Der 62-Jährige schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und kollidierte mit dem Containerhaken.

    11.39 Uhr: Thüringer Bürgerbeauftragter fordert Anpassung von Heizkostengrenzen

    Angesichts explodierender Gaspreise fordert der Thüringer Bürgerbeauftragte Kurt Herzberg, die Erstattung von Heizkosten für Empfänger von Sozialleistungen neu zu regeln. Was angemessen sei, dürfe nicht an den bloßen Kosten festgemacht werden, erklärte Herzberg heute in Erfurt. Vielmehr müssten die zuständigen Ämter prüfen, ob der Verbrauch bei den Betroffenen angemessen sei. (dpa)

    11.08 Uhr: Dreijährige im Fluss ertrunken - Staatsanwaltschaft ermittelt

    Nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens nach einem Unfall am Fluss Unstrut in Thüringen hat die Staatsanwaltschaft Mühlhausen Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Es werde untersucht, ob eine enge Familienangehörige möglicherweise ihre Aufsichtspflicht verletzt habe, sagte der Sprecher der Behörde, Dirk Germerodt, heute.

    11.06 Uhr: Klage gegen Stadt Jena hat Erfolg: Verkehrsversuch wird beendet

    Eigentlich habe er erwartet, dass die Klage gegen die Stadt abgeschmettert werde, sagt der Fachdienstleiter im Bereich Mobilität, Michael Margull auf Nachfrage. Doch das Verwaltungsgericht Gera gab dem Kläger Stephan Hansberg Recht. Die Kosten des Verfahrens trägt die Stadt. Hansberg hatte sich als Anwohner stark gemacht gegen den Verkehrsversuch in der Camsdorfer Straße und geklagt: Zu schmal sei die ehemalige Einbahnstraße, um in beide Richtungen befahren werden zu können, es entstehe erhöhte Unfallgefahr.

    10.02 Uhr: Betrüger shoppen im Eichsfeld auf Kosten einer 22-Jährigen

    Am Samstag erschien eine 22-Jährige auf der Polizeiwache und erstattete Anzeige gegen unbekannte Täter. Sie hatte in einer vermeintlichen Online-Drogerie Artikel im Wert von ungefähr 20 Euro bestellt. Beim Bezahlvorgang musste sie ihre Bankdaten und ihr Passwort angeben, was die Frau auch tat. Nun nutzen die Täter ihre Daten zum Online-Einkauf.

    9.09 Uhr: Motorradfahrer bei Unfall im Kyffhäuserkreis schwer verletzt

    Ein Motorradfahrer ist zwischen Lossa und Wiehe im Kyffhäuserkreis gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der 51-Jährige sei gestern Abend mit seinem Motorrad auf der Straße ins Schleudern geraten und schließlich mit der Leitplanke kollidiert, teilte die Polizei heute mit.

    9.06 Uhr: Pfefferminzbahn vorerst viele Jahre im Dornröschenschlaf – Entscheidung des Ministeriums ist gefallen

    Weder gute noch schlechte Nachrichten hat das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) für die Freunde und Förderer der Pfefferminzbahn. Die Personenzüge werden bis 2027 weiterhin nur zwischen Sömmerda und Buttstädt rollen. Eine Strecke bis Großheringen und Jena werde aber weiterhin explizit geprüft.

    8.54 Uhr: Feuerwehr Kranichfeld hat kein Löschwasser mehr - Entnahmestelle erstmals trocken

    Die Wasser-Entnahmestelle für die Feuerwehr am Stedtener Ilm-Wehr oberhalb der Staumauer ist erstmalig komplett ausgetrocknet. Auch ältere Einwohner können sich an einen solchen Fall nicht erinnern. Die Sorge ist groß, zumal anhaltende Hitze und Trockenheit die Gefahr von Wald- und Feldbränden präsent halten.

    8.38 Uhr: Nach Schlesinger-Rücktritt: Thüringer Linke fordert transparente Gestaltung aller Intendantenverträge

    Der Fall, der nach massiven Vorwürfen zurückgetretenen Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Patricia Schlesinger, beschäftigt auch die Thüringer Politik. "Der Skandal sollte dringend daraufhin analysiert werden, welche strukturellen Probleme des RBB bzw. der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten darin sichtbar werden. Wir fordern z.B. schon seit Jahren eine transparente Gestaltung der Intendantenverträge", sagte der medienpolitische Sprecher der Linke-Landtagsfraktion, André Blechschmidt, unserer Zeitung. Gehaltsfragen des Spitzenpersonals sollten ebenso kritisch in den Blick genommen werden wie etwa eine Verbesserung der Finanzkontrolle der Sendeanstalten beispielsweise durch die Rechnungshöfe.

    7.57 Uhr: Sportfreunde Stiller rocken auf Jenaer Kulturarena

    In dieser Kulturarena-Woche sind mit Danger Dan, Meute und den Sportfreunden Stiller bereits drei Konzerte ausverkauft. Das bajuwarische Indie-Rock-Trio Sportfreunde Stiller hat mit "54, '74, '90, 2006" eine der bekanntesten deutschen Fußball-Hymnen geschrieben. Aber auch bei ihren Hits "Kompliment" oder "Applaus, Applaus" hat man das drängende Bedürfnis, laut mitzusingen. Der Bandname ist übrigens ebenfalls sportlicher Herkunft. Stiller hieß der Trainer der Jungs.

    7.53 Uhr: Sanierungsbedarf an Thüringer Schulen liegt im Milliardenbereich

    Thüringens Schulen haben einen gewaltigen Sanierungsstau. Für die notwendigen Arbeiten seien nach einer aktuellen Abfrage des Thüringer Infrastrukturministeriums bei den Schulträgern mehr als 1,5 Milliarden Euro nötig, sagte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage. Es hätten allerdings nur 23 von 33 Schulträgern im Freistaat geantwortet, "so dass der tatsächliche Investitionsbedarf noch höher liegen wird", sagte die Sprecherin. (dpa)

    7.51 Uhr: TU Ilmenau erhält Millionen-Förderung für Forschung an multimodaler Bildgebung

    Forscher der Technischen Universität Ilmenau sind an einem Projekt des Bundes beteiligt, das Industrieunternehmen durch die Entwicklung und Anwendung multimodaler Bildgebung fit für die digitale Zukunft machen soll. Von der Fördersumme in Höhe von 9,1 Millionen Euro erhält die TU Ilmenau 1,7 Millionen Euro.

    7.23 Uhr: Sommerliches Augustwetter für Thüringen

    Die Thüringer dürfen sich über einen sommerlich warmen Dienstag freuen. Es bleibt den ganzen Tag trocken und sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Nachmittags können sich demnach zwar örtlich einzelne Wolkenfelder bilden, mit Regen sei aber dennoch nicht zu rechnen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 26 bis 29 Grad. In der Nacht kühlt es dann wieder angenehm ab, auf 12 bis 15 Grad. Das warme Sommer-Wetter soll sich auch für den Rest der Woche fortsetzen, so der DWD. Es bleibe sonnig und trocken - mit Temperaturen, die auch immer wieder auf über 30 Grad klettern. (dpa)

    7.21 Uhr: 18-jährige Erfurterin setzt mit ihrem Rekord-Abitur Maßstäbe

    Bei 900 Punkten gibt's wahrscheinlich den Titel "Superhirn". Am Ende fehlten nur sechs Punkte zum maximalen Ergebnis. Das stört Lena Timmermann aber überhaupt nicht. Den Titel könnte man ihr ohne zu zögern trotzdem verleihen. Erstens dürfte es für Thüringen - eine Statistik, die Auskunft geben könnte, gibt es leider nicht - ein Rekordergebnis sein, wenn man von 900 möglichen Punkten 894 erreicht. Die 18-Jährige aus der Klasse 12c im Evangelischen Ratsgymnasium Erfurt hat alles mit Bravour absolviert.

    Lena Timmermann aus Marbach - hier an ihrem Lieblingsplatz an der Krämerbrücke - hat im Prinzip ein 0,6er Abi gemacht. Mit einem Superergebnis - 894 von 900 möglichen Punkten.
    Lena Timmermann aus Marbach - hier an ihrem Lieblingsplatz an der Krämerbrücke - hat im Prinzip ein 0,6er Abi gemacht. Mit einem Superergebnis - 894 von 900 möglichen Punkten. © Michael Keller

    Montag, 8. August

    20.39 Uhr: Trotz Anstiegs: Bruttoentgelte in Thüringen unter Bundesdurchschnitt

    Die Arbeitseinkommen von Vollzeitbeschäftigten sind im vergangenen Jahr in Thüringen im Schnitt um 108 Euro monatlich gestiegen. Trotz des überdurchschnittlich hohen Anstiegs liege der Bruttomonatsverdienst in Thüringen weiterhin unter dem Bundeswert von 3516 Euro. (dpa)

    19.12 Uhr: 2. Runde im Fußball-Landespokal ausgelost

    Am Montag ist die 2. Runde im Fußball-Landespokal ausgelost worden. Das sind die 16 Paarungen im Überblick.

    18.46 Uhr: Thüringer bei ARD-Quizsendung

    Der Kirchworbiser Christian Ziegenfuß war Kandidat bei der ARD-Vorabendshow „Gefragt - Gejagt“. Auf dem Fernsehbildschirm ist der Thüringer kein Unbekannter.

    17.55 Uhr: Thüringer gewinnt Lotto-Großgewinn

    Über einen Großgewinn in der Zusatzlotterie Super 6 darf sich eine Person aus dem Unstrut-Hainich-Kreis freuen. Bei der Ziehung am vergangenen Samstag hat der Spielteilnehmer 100.000 Euro gewonnen.

    17.32 Uhr: RWE-Stadionmiete wird zum Zankapfel

    Die Erfurter CDU-Fraktion im Stadtrat hat den für eine Saison gültigen Rabatt bei der Stadionmiete für den Fußballclub Rot-Weiß als „inkonsequent“ kritisiert. Während der insolvente Verein Unterstützung erfahre, werde in vielen Sportanlagen das Warmwasser abgestellt, meint Fraktionschef Michael Hose.

    16.40 Uhr: Wie hoch ist Brandgefahr beim SMS-Festival?

    Heißes Wetter, sehr trockene Böden: Wie sich das Musikfestival SonneMondSterne auf diese potentiellen Brandgefahren vorbereitet.

    SonneMondSterne 2022 in Saalburg: Anreise, Camping, Parken, Verpflegung – die wichtigsten Infos für Besucher

    16.24 Uhr: Studie: Kali-Vorkommen im Eichsfeld rentabel

    Die Kali-Vorkommen im Thüringer Eichsfeld sind nach einer Studie der Südharz Kali GmbH "äußerst rentabel". Jährlich könnte im Schnitt eine Million Tonnen Kali-Dünger produziert werden, teilte die Gesellschaft am Montag an ihrem Sitz in Erfurt mit. Das in Australien gegründete Unternehmen hatte in den vergangenen Monaten Kali-Lagerstätten in Nordthüringen erkundet und Bohrungen an zwei Orten im Ohmgebirge veranlasst. (dpa)

    15.46 Uhr: Reifen an Auto der Gewerkschaft Verdi zerstochen

    An einem Auto der Gewerkschaft Verdi sind am Montag auf dem Parkplatz des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Erfurt zwei Reifen zerstochen worden. Die Polizei ermittelt. Wie der DGB mitteilte, war es bereits der zweite Übergriff auf Gewerkschaftsfahrzeuge innerhalb einer Woche.

    15.19 Uhr: Erneut Zugausfälle in Thüringen

    Das Bahnunternehmen Abellio hat für heute und morgen Zugausfälle angekündigt. So falle unter anderem im Stellwerk am Verkehrsknoten Sangerhausen das notwendige Personal des Netzbetreibers am Nachmittag aus, sagte ein Sprecher des Unternehmens. Außerdem verschärfe ein unbesetzter Fahrdienstleiterposten in Oberröblingen sowie in Berga-Kelbra die Situation. Das Netz in Sachsen-Anhalt und Thüringen sei davon betroffen. (dpa)

    14.46 Uhr: Schwerpunktkontrollen des Zolls

    Bei Schwerpunktkontrollen in der Gastronomie und in Herbergen in Thüringen und Sachsen hat der Zoll mehrere Mindestlohn-Verstöße aufgedeckt. Ziel der Kontrollen waren am 3. August Hotels, Pensionen und Gasthöfe, wie das Hauptzollamt Erfurt am Montag mitteilte.

    14.42 Uhr: Nach rätselhaftem Verschwinden: Leiche in Bodden bei Born gefunden

    Drei Tage nach dem rätselhaften Verschwinden eines Anglers bei Born am Darß (Vorpommern-Rügen) ist ein Toter in dem Boddengewässer entdeckt worden. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, haben Feuerwehrleute die männliche Leiche geborgen. Derzeit laufen noch genauere Prüfungen, ob es sich um den gesuchten 43-jährigen Urlauber aus Thüringen handelt.

    13.28 Uhr: 400.000 Euro für Natur- und Insektenschutz in Kommunen

    Mehr als 400.000 Euro können 21 Thüringer Gemeinden für besseren Natur- und Insektenschutz einplanen. Sie setzten sich im Wettbewerb "Mehr Natur in Dorf und Stadt" des Thüringer Umweltministeriums durch, wie das Ministerium heute in Erfurt mitteilte. Zahlreiche Dörfer und Städte wollen dem Ministerium zufolge aktiven Insektenschutz auf ihre Flächen bringen. (dpa)

    13.26 Uhr: Festumzug in Obermehler wegen Feuer abgebrochen

    Das Dorf war festlich geschmückt. Dutzende Traktoren bestimmten das Bild beim Festumzug zur 1025-Jahr-Feier gestern in Obermehler. Mehr als 200 Akteure aus Vereinen und Ortschaften der Landgemeinde Nottertal-Heilinger Höhen waren beteiligt. Weil die Feuerwehr Obermehler, wie viele andere Wehren der Region, zu einem großen Flächenbrand alarmiert wurde, musste der Umzug nach einer guten Stunde abgebrochen werden.

    13.11 Uhr: Taubert gegen längere Abgabefrist für Angaben zu Grundsteuerreform

    Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) lehnt eine Fristverlängerung für die Abgabe der Erklärungen zur Grundsteuerreform ab. Die Frist bis Ende Oktober könne schon deshalb nicht ausgedehnt werden, weil die Finanzämter einige Zeit brauchten, um die Angaben der Steuerpflichtigen zu verarbeiten, sagte Taubert heute in Ilmenau beim Besuch des dortigen Finanzamtes. Mit den Daten der Finanzämter müssen die Kommunen die Grundsteuer nach dem neuen Modell im Jahr 2024 berechnen. (dpa)

    13.09 Uhr: Verpuffung im Motorraum: Fahrzeug brennt im Weimarer Land aus

    Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand gestern Morgen an einem VW in Sohnstedt. Die 54-jährige Eigentümerin war auf einen Parkplatz gefahren und hatte den Wagen dort abgestellt, als es im Motorraum zu einer Verpuffung kam.

    12.27 Uhr: TU Ilmenau bekommt 1,7 Millionen Euro aus Verbundprojekt

    Für ihre Beteiligung an einem Verbundprojekt zur Entwicklung eines neuen Verfahrens zur Bildgebung bekommt die Technische Universität (TU) Ilmenau 1,7 Millionen Euro. Das Projekt, das vom Bundesforschungsministerium mit insgesamt 9,1 Millionen Euro gefördert wird, startet im September, wie die TU heute mitteilte. Das Projekt vernetzt laut TU zwei Forschungseinrichtungen mit elf kleinen und mittleren thüringischen Industrieunternehmen. Die Ergebnisse der Forschung sollen vor allem solchen Unternehmen zugute kommen. (dpa)

    12.25 Uhr: Landesanstalt Thüringenforst rät: Auch im Wald Sonnenschutz nicht vergessen

    Obwohl die Baumkronen im Wald die gefährliche UV-Strahlung am Boden um 20 Prozent mindern, ist Sonnenschutz beim Spaziergang unter Bäumen notwendig. Neben Sonnencreme sei auch funktionelle Outdoor-Kleidung zu empfehlen, teilte die Landesanstalt Thüringenforst heute in Erfurt mit. Am höchsten und am gefährlichsten sei die UV-Strahlung zwischen 11 und 15 Uhr.

    11.38 Uhr: Ministranten aus dem Bistum Erfurt reisen nach Italien

    Ministranten aus dem Bistum Erfurt fahren am kommenden Samstag nach Assisi in Italien. Vor der Abreise werde Weihbischof Reinhard Hauke den 53 Mädchen und Jungen im Erfurter Dom den Reisesegen spenden, teilte das Bistum heute mit. Am Sonntag und am Montag werde dann auch Bischof Ulrich Neymeyr in Assisi vor Ort sein, um mit den 15- bis 18-jährigen Jugendlichen Zeit zu verbringen. (dpa)

    11.36 Uhr: Erfurter Domstufen-Festspiele gehen mit Verkaufsrekord zu Ende

    Mit insgesamt 44.453 Besuchern sind gestern Abend die Domstufen-Festpiele zu Ende gegangen. Seit dem 15. Juli standen 21 Vorstellungen von Giuseppe Verdis Oper "Nabucco" auf dem Programm. Wie das Theater Erfurt mitteilt, hatte die Kartennachfrage in diesem Jahr ein Rekordhoch erreicht. Bereits vor der Premiere Mitte Juli gab es von den insgesamt 44.000 Karten nur noch wenige Restkarten.

    9.11 Uhr: Polizei sucht Zeugen nach Schlägerei bei Kirmes in Frauenwald

    Mehrere Person sind am Sonntagmorgen während einer Kirmesveranstaltung in Frauenwald aneinandergeraten. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurden mehrere Personen verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

    9.09 Uhr: Gleitschirmflieger im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt abgestürzt und schwer verletzt

    Ein 53-jähriger Mann ist bei einem Gleitschirmflug im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt abgestürzt. Der Mann war offenbar beim Landeanflug in eine Baumgruppe geraten und acht Meter in die Tiefe gestürzt. Er verletzte sich schwer.

    8.50 Uhr: Halbleiterindustrie in Erfurt etabliert - X-Fab wächst

    Kein E-Auto fährt ohne eine Menge winziger Elektronikbauteile: Vom Boom der Elektromobilität, aber auch der Medizintechnik profitiert der Erfurter Halbleiterhersteller X-Fab, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen begeht. Wie andere Chiphersteller spürt das Unternehmen eine hohe Nachfrage, die im zweiten Quartal sogar die Zuteilung von Kapazität erforderlich machte. X-Fab stehe in engem Kontakt mit seinen Kunden, um die Lieferkettenstabilität zu sichern, sagte Geschäftsführer Gabriel Kittler. (dpa)

    8.36 Uhr: Apoldaer Musiksommer mit Sarah Connor, Silbermond und Howard Carpendale: Konzertabende voller Emotionen

    Bereits drei Stunden vorm Konzert hatte sich der Festplatz allmählich mit Fans gefüllt, zunächst im Front-of-Stage-Bereich. Geboten wurden dem Publikum nachdenklich stimmende Titel ebenso wie Songs voller Power. Die Mischung stimmte.

    8.01 Uhr: Werner hält Kindergelderhöhung wegen Inflation für nötig

    Angesichts hoher Inflation und einer drohenden Explosion der Energiekosten für Privathaushalte unterstützt Thüringens Sozialministerin Heike Werner (Linke) den Vorschlag für eine Erhöhung des Kindergeldes. Für einen gewissen Zeitraum bis zur geplanten Einführung der Kindergrundsicherung könne dies ein Weg sein, Familien zu entlasten, sagte Werner. Zukünftige Entlastungspakete in müssten zielgenau zugeschnitten werden und Familien mit Kindern hätten angesichts der Inflation erhöhte Aufwendungen. Werner forderte zudem ein Energiegeld für Bezieher von Hartz-IV-Leistungen. (dpa)

    7.57 Uhr: Grundsteuerreform in Thüringen: Zeitplan ist nicht zu halten

    Acht unterschiedliche Länder-Modelle statt einer bundesweit einheitlichen Lösung, kaum Rückmeldungen, dagegen große Verwirrung bei den Betroffenen – "die Reform der Grundsteuer ist schlecht vorbereitet", kritisiert Lutz Scherf, Vizepräsident der Steuerberaterkammer Thüringen. "Der Zeitplan, dass bis 31. Oktober alle Erklärungen zu den Grundstücken abgegeben werden, ist nicht zu halten", glaubt der Steuerexperte.

    7.47 Uhr: Sonniger Wochenstart in Thüringen

    Die Thüringer dürfen sich heute über einen sonnigen Wochenstart freuen. Es bleibt den ganzen Tag trocken und weitgehend wolkenlos, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen bei 27 bis 29 Grad, örtlich kann das Thermometer auch über die 30-Grad-Marke klettern. In der Nacht sollen die Temperaturen auf 10 bis 13 Grad zurückgehen - durchlüften lohnt sich also. (dpa)

    7.45 Uhr: Familienstreit in Arnstadt eskaliert - Vater schlägt mit Kantholz auf Sohn ein

    Bei einem Familienstreit Samstagabend in Arnstadt ist ein 23 Jahre alter Mann von seinem Vater durch mehrere Schläge mit einem Vierkantholz verletzt worden. Der 55 Jahre alte Vater habe damit auf den Kopf, die Schultern und den Rücken des jungen Mannes eingeschlagen, teilte die Polizei in der Nacht zu Montag mit. Der Sohn sei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Gegen den Vater wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

    Die komplette Chronologie