Hermsdorf. Die Polizei will einen Autofahrer auf der A9 am Hermsdorfer Kreuz kontrollieren. Der Fahrer reagiert mit einer lebensgefährlichen Aktion.

Am Samstagabend wollte eine zivile Streife der Autobahnpolizei auf der A9 an der Anschlussstelle Hermsdorf Süd einen Passat-Fahrer kontrollieren. Als sich die Zivilstreife mit dem Signal "Polizei bitte folgen" vor den Fahrer setzte, habe der eine Vollbremsung gemacht und sei auf dem rechten Fahrstreifen des Hermsdorfer Kreuz stehengeblieben. Die Autobahn ist in diesem Bereich vierspurig und sei zu dem Zeitpunkt stark frequentiert gewesen, hieß es am Sonntag von der Polizei.