Juli in Thüringen warm und reich an Sonnenschein

Erfurt.  Der Juli war in Thüringen ein warmer und sonnenreicher, aber recht trockener Sommermonat.

Eine Hummel sitzt auf einer blühenden Sonnenblume. Darüber scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Am Wochenende soll es richtig warm werden.

Eine Hummel sitzt auf einer blühenden Sonnenblume. Darüber scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Am Wochenende soll es richtig warm werden.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Temperaturen lagen im Juli in Thüringen im Schnitt wie im Bundestrend bei 17,7 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 16,4 Grad. 235 Sonnenstunden konnten die Thüringer genießen und damit mehr als sonst im Juli üblich, geht aus Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Donnerstag hervor. Nach dem langjährigen Mittel sind im Juli eigentlich nur 205 Stunden Sonne zu erwarten.

Ein Defizit gab es erneut beim Niederschlag mit nur 35 Liter pro Quadratmeter – das war nur knapp halb so viel wie der langjährige Wert von 63 Liter pro Quadratmeter.

Heiße Tage stehen bevor

Nach den Prognosen der Meteorologen stehen Thüringen am Monatsende die wahrscheinlich heißesten Tage, im Volksmund Hundstage, bevor. Bereits am Freitag werden Werte über 30 Grad Celsius erwartet. Auch der Samstag soll heiß werden. Die neue Woche soll mit kühler Atlantikluft insgesamt wechselhaft und mit gedämpften Tagesmaxima zwischen 22 und 27 Grad beginnen.

Hitzewelle kommt: Sonne und Quellwolken in Thüringen

Hitze-Mythen auf dem Prüfstand

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.