Gößnitz. André Becker lädt zum entspannten Bummel durch Gößnitz. Quatschen, Ideenspinnen und Stadtputz stehen dabei auf dem Programm

André Becker, der für die Bürgerinitiative 89 im Gößnitzer Stadtrat sitzt, hatte als Privatmann im November vergangenen Jahres den Bürgerdialog unter dem Namen StadtWerkStadt auf die Beine gestellt. Das Interesse war groß. Gut 75 Gößnitzer waren der Einladung gefolgt und harrten bis zum Schluss in der immer kälter werdenden Stadthalle aus. Viele Ideen und Anregungen kamen zusammen.

Nun soll das Begonnene seine Fortsetzung finden. Einen Stadtspaziergang ist am 13. April mit interessierten Bürgern, welche sich für die Zukunft und ihre Heimat interessieren, geplant, erklärt Becker in einer Pressemitteilung. „Es soll eine ganz entspannte Sache werden, mit viel quatschen und Ideen spinnen. Jeder soll fast alles sagen dürfen. Alles, was Themen um Gößnitz betrifft.“

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Los gehen soll der Bummel 14 Uhr ab dem Brunnen auf dem Freiheitsplatz. Etwa zwei Stunden sind eingeplant. Ab etwa 16 Uhr soll eine einstündige Diskussionsrunde im Kabarett „Nörgelsäcke“ den „Stadtspaziergang“ mit Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Becker freut sich, dass er von Markus Tanger von den Nörgelsäcken diese Unterstützung erfährt. Tanger unterstützt Becker und stellt sein Kabarett zur Verfügung.

Auf dem Spaziergang werden nicht nur Gedanken und Ideen ausgetauscht. Denn Becker will den Bummel nutzen und auf dem Weg die Stadt gleich ein bisschen sauberer machen.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land