Polizei sucht nach tödlichem Unfall in Nottleben Zeugen

red
Nach einem tödlichen Unfall werden nun Zeugen gesucht. (Symbolbild)

Nach einem tödlichen Unfall werden nun Zeugen gesucht. (Symbolbild)

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services (Symbol)

Nottleben.  Ein 60-Jähriger ist an einer ungesicherten Unfallstelle angefahren worden und verstorben. Die Polizei sucht vor allem nach den Fahrern, die an der Stelle gewendet hatten.

Am Abend des 15.11.2022 kam es auf der Kreisstraße 18 zwischen den Ortschaften Nottleben (Landkreis Gotha) und Ermstedt gegen 18 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Die Straße war zum Unfallzeitpunkt bereits wegen eines weiteren Verkehrsunfalls voll gesperrt. Die Folge waren Staus in beide Richtungen.

Die Polizei Gotha sucht nun Zeugen, die im Stau von Nottleben nach Richtung Ermstedt waren und einen Fußgänger, der von Ermstedt nach Nottleben gelaufen ist, gesehen haben. Auch fragt die Polizei nach Zeugen, die einen rückwärtsfahrenden Transporter mitbekommen haben.

Zudem sollen Fahrzeugführer gewendet und den Gegenverkehr aus Richtung Nottleben gewarnt haben. Diese Fahrzeugführer werden nun gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0282959/2022) zu melden.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.