Pößneck. Freiwillige Feuerwehr über Stunden bis in den Dienstagmorgen hinein im Einsatz.

Der Sturm vom Montagabend hat in der Hohen Straße in Pößneck kurz nach 21 Uhr eine riesige Trauerweide umgeweht. „Hierbei wurden ein Pkw total zerstört und ein weiterer schwer beschädigt“, wobei auch das zweite Fahrzeug wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden sei, wie der Pößnecker Stadtbrandmeister René Lippke am Dienstagmorgen mitteilte.

Schlimm habe es auch das Haus auf dem Grundstück getroffen. Das Dach sei schwer beschädigt worden.

„Glück im Unglück hatte ein Kind der Familie, denn ein großer Ast des Baumes durchschlug das Dach des Hauses und landete im Bett des darin schlafenden Kindes“, so Lippke. „Hätte das Kind nur ein wenig anders gelegen, hätte das Ganze einen dramatischen Ausgang gehabt“, so der Stadtbrandmeister. Die insgesamt vier Bewohner der Doppelhaushälfte seien mit dem Schrecken davon gekommen.

Die Beseitigung des Baumes, der zu einem Nachbargrundstück gehört, habe sich schwierig gestaltet, da dieser „stattlichen Ausmaße“ beziehungsweise eine großen Krone hatte. Die Aufgabe sei „nur mit viel Aufwand und Augenmaß“ zu bewältigen gewesen, berichtet Lippke.

Horrorszene in der Hohen Straße in Pößneck.
Horrorszene in der Hohen Straße in Pößneck. © OTZ | Freiwillige Feuerwehr Pößneck

Zu einem weiteren witterungsbedingten Einsatz sei es für die Freiwillige Feuerwehr Pößneck am Montagabend ebenfalls kurz nach 21 Uhr in Schlettwein beziehungsweise in Richtung Trannroda gekommen. Hier sei ein Baum zu beseitigen gewesen, der über die Straße gestürzt war.

Die Freiwillige Feuerwehr Pößneck sei am Montagabend über Stunden bis gegen 2 Uhr in den Dienstag hinein im Einsatz gewesen.

81 Einsätze zählt die Freiwillige Feuerwehr Pößneck schon in diesem Jahr. „Unsere Einsatzkräfte sind ganz schön gefordert“, sagte Feuerwehrkommandant René Lippke. Die Zahl der Einsätze nimmt für die Freiwillige Feuerwehr Pößneck seit mehreren Jahren kontinuierlich zu.

Unwetter: ICE-Züge umgeleitet, Stromausfälle und umgestürzte Bäume in Thüringen

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.

Verfolgungsfahrt durch Nordthüringen nach Unfall: Mann rammt noch weitere Autos und verletzt Polizisten

Gegen 18.45 Uhr am Mittwoch hat ein silberner Mercedes in Sondershausen in der Cannabichstraße einen Unfall verursacht. Er fuhr einem VW Polo hinten auf.
Gegen 18.45 Uhr am Mittwoch hat ein silberner Mercedes in Sondershausen in der Cannabichstraße einen Unfall verursacht. Er fuhr einem VW Polo hinten auf. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Doch statt sich um den leicht verletzten Autofahrer und den Unfallschaden zu kümmern, haute der Mercedes-Fahrer einfach ab und gab Gas.
Doch statt sich um den leicht verletzten Autofahrer und den Unfallschaden zu kümmern, haute der Mercedes-Fahrer einfach ab und gab Gas. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bei seiner Flucht quer durch Sondershausen gefährdete der Flucht-Fahrer mehrere andere Autofahrer. Auf der Bundesstraße 4 Richtung Nordhausen mussten eine Frau und ihr Kind mit ihrem Auto in den Straßengraben ausweichen, um den Zusammenstoß zu verhindern.
Bei seiner Flucht quer durch Sondershausen gefährdete der Flucht-Fahrer mehrere andere Autofahrer. Auf der Bundesstraße 4 Richtung Nordhausen mussten eine Frau und ihr Kind mit ihrem Auto in den Straßengraben ausweichen, um den Zusammenstoß zu verhindern. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Ein dahinter fahrendes Ehepaar konnte gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, ihr Auto wurde aber vom Mercedes gerammt. Der setzte seine Fahrt unvermindert fort.
Ein dahinter fahrendes Ehepaar konnte gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, ihr Auto wurde aber vom Mercedes gerammt. Der setzte seine Fahrt unvermindert fort. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Kurz vor der Ortschaft Steinbrücken krachte der Mercedes mit voller Wucht in einen VW. Der erlitt Totalschaden.
Kurz vor der Ortschaft Steinbrücken krachte der Mercedes mit voller Wucht in einen VW. Der erlitt Totalschaden. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Auch der Mercedes wurde dabei stark beschädigt, fuhr aber weiter. Inzwischen hatte die Polizei die Verfolgung aufgenommen und konnte das Auto schließlich an der Autobahnanschlussstelle Nordhausen stellen.
Auch der Mercedes wurde dabei stark beschädigt, fuhr aber weiter. Inzwischen hatte die Polizei die Verfolgung aufgenommen und konnte das Auto schließlich an der Autobahnanschlussstelle Nordhausen stellen. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bei seiner Festnahme leistete der Fahrer extremen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten.
Bei seiner Festnahme leistete der Fahrer extremen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Wie sich herausstellte, war der Fahrer völlig betrunken. Ein erster Alkoholtest ergab 1,2 Promille.
Wie sich herausstellte, war der Fahrer völlig betrunken. Ein erster Alkoholtest ergab 1,2 Promille. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
1/14
  • Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr im Saale-Orla-Kreis
  • Bewohner aus Pflegeeinrichtung in Eisenberg weiterhin vermisst
  • Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf A4 bei Erfurt
  • Hunderte Bratwürste und Rostbrätel aus Verkaufsstand gestohlen
  • Aus 15 Metern: Kletterer stürzt bei Schmiedefeld in die Tiefe und stirbt
  • Amoklauf am Kita-Telefon im Kreis Greiz angedroht